Nordwesten - Die Strasse nach Nirgendwo

Autofahren-Australien.de

Alles zu Campermiete & Autokauf in Oz & NZ

RB-Autoseite-300

Reisebineblog.de

Der Blog mit aktuellen Reise-News aus Australien & Neuseeland

RB-BlogSeite-neu-300

Reisebineforum.de

Das große Reise-Forum mit über 100.000 Beiträgen

RB-ForumSeite-300

noch mehr Reisebine
030 - 889 177 10
Mo-Fr 10-18 Uhr


Tipps & Informationen zu Tasmanien


Routentipps von Claudia Janssen

 

TTAS-Stream-900

Start: Arthur River - Ziel: Zeehan

Wer über ein einigermaßen robustes Fahrzeug verfügt, sollte sich diese Strecke nicht entgehen lassen.
110 Kilometer sind es bis zum winzigen Ort Corinna in südlicher Richtung. Auf dieser, mit reichlich Schlaglöchern durchsetzten Schotterstraße erlebt man eine menschenleere, einsame Urnatur, die zwar häufig durch tiefhängende Wolken und Regen geprägt ist, was der Schönheit der weiter südlich durch schroffe Gebirgszüge und Regenwald geprägten Landschaft jedoch keinen Abbruch tut.

Leider hat im Nordteil ein riesiges Buschfeuer für eine Menge Zerstörung gesorgt, doch beginnt sich die Natur langsam zu regenerieren und die Strecke, die zum größten Teil durch die Arthur Pieman Conservation Area führt, bietet einen Einblick in das wilde Herz der Insel.

In Corinna biegt man entweder auf die Straße in Richtung Waratah ab, um dann wieder auf den Murchison Highway zu stoßen, oder man nimmt die Ein-Auto Fähre über den Pieman River in Anspruch.

Die Fahrt dauert 5 Minuten und der Fährmann lässt sie sich mit satten 20 Dollar entlohnen.
Wer jedoch nach Süden will, spart dadurch eine Menge Benzin, da die Strecke über den Murchison Highway wesentlich länger ist.
Auch in Corinna hat man die Möglichkeit, auf einem kleinen Schiff eine Tagestour auf dem Pieman River zu unternehmen, die vielfach als ausgesprochen schön gelobt wird.

CJ-Tasmanien-41-800An der anderen Uferseite angekommen, fährt man noch 12 km auf einer Schotterstraße, um dann wieder Anschluss an das geteerte Straßennetz zu bekommen.
Hier setzt man seinen Weg in südlicher Richtung in das urige, neunhundert Seelen Westküsten-Örtchen Zeehan fort.

Vorher bietet sich noch ein Abstecher an der nur an ganz wenigen Stellen zugänglichen Westküste nach Granville Harbour an.
Die 9 km lange Schotterstraße führt zu dem hauptsächlich durch kleine Ferienhäuschen von Fischern geprägten Örtchen, in dem es jedoch immerhin neun Menschen permanent aushalten. Eine wilde Fels- und Strandküste und die besonders netten Westküstenbewohner prägen hier das Bild.
Eine der besten und härtesten Allradpisten beginnt hier, um im 24 km entfernten Pieman Heads, weiter nördlich, zu enden.
Allrader sollten diese Piste auf keinen Fall alleine, sondern mit mindestens zwei Autos angehen.

In Zeehan bietet sich ein Besuch im West Coast Pioneers Museum an, eines der besten des Landes.

 

© Text & Foto im Text: Claudia Janssen; Foto oben: Tourism Tasmania

Plane Deine Australienreise
... finde Tipps & Infos auf über 600 Seiten

Noch Fragen?
... rufe uns an

Persönliche Beratung
... vereinbare einen Termin mit uns in Berlin

Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin

Tel:  030 - 889 177 10
Fax:  030 - 889 177 11

email-2-icon   Kontaktformular