Nationalparks

Autofahren-Australien.de

Alles zu Campermiete & Autokauf in Oz & NZ

RB-Autoseite-300

Reisebineblog.de

Der Blog mit aktuellen Reise-News aus Australien & Neuseeland

RB-BlogSeite-neu-300

Reisebineforum.de

Das große Reise-Forum mit über 100.000 Beiträgen

RB-ForumSeite-300

noch mehr Reisebine
030 - 889 177 10
Mo-Fr 10-18 Uhr


Tipps & Informationen zu Tasmanien


Tasmaniens größtes Juwel sind seine insgesamt siebzehn zugänglichen Nationalparks sowie unzählige State Forests und Forest Reserves, außerdem einige Marine Reserves, die die Unterwasserwelt schützen.
Die Insel besitzt ein Wanderwegenetz von mehr als 2000 km, so dass echte Wanderfreaks viel Zeit benötigen, um die vielen Hochlandseen, Wasserfälle, Strände, Höhlen, Inseln, Gipfel und Regenwälder kennenzulernen.
Im kleinsten Bundesstaat Australiens sind mehr als ein Viertel der Gesamtfläche als Schutzgebiete ausgewiesen, wobei alleine 1,38 Millionen Hektar der Fläche zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt wurde.

Für alle Nationalparks ist eine Eintrittsgebühr fällig und es sollte für alle Besucher selbstverständlich sein, diese zu entrichten, damit die Einrichtungen verbessert und erhalten werden können. Wer mehrere Parks besuchen möchte, sollte sich einen Nationalparkpass, den so genannten Holiday Pass, zulegen, der für eine Zeit von zwei Monaten zum Betreten aller Nationalparks berechtigt und für Personen ohne Auto 30 A$ kostet. Diejenigen, die mit dem Auto unterwegs sind, zahlen 60 A$ pro Auto inklusive Personen **). Wer nur kurz einige wenige Parks besuchen möchte, zahlt 12,00 A$ pro Person oder 24 A$ pro Auto inkl. 8 Personen für einen Aufenthalt bis zu 24 Stunden pro Park **).
Den Holiday Pass kann man bereits bei der Überfahrt mit der "Spirit of Tasmania" nach Devonport erwerben. Außerdem in den Hauptnationalparks mit Visitor Centres sowie vielen Informations-Centren, Reisebüros und Geschäften.

**) Preise: Stand September 2014

Cradle Mountain Lake St. Clair National Park

Der zur Wilderness World Heritage Area gehörende Park hat über 200 Regentage im Jahr

Franklin-Gordon Wild Rivers National Park

In dieser straßenlosen Wildnis kann man das beste Rafting- abenteuer Australiens erleben

Mount William National Park

Der für tasmanische Verhältnisse sehr abgelegene Park liegt 140 km nordöstlich von Launceston

Rocky Cape National Park

Der kleinste Nationalpark zeichnet sich durch eine wilde Küste und prähistorische Siedlungsreste der Aborigines aus

Mount Field National Park

Einer der ältesten Nationalparks Tasmaniens und einer der schönsten, deshalb sehr stark besucht

Southwest National Park

Der Zugang zum 60 Km langen Port Davey Track, der mitten durch großartige Wildnis führt

Maria Island National Park

Die 20 km lange und nur 13 km breite Insel hat eine äußerst bewegte Vergangenheit

Freycinet National Park

Neben Cradle Mountain und Mt. Field der beliebteste National Park und entsprechend gut besucht

Ben Lomond National Park

Abgelegener und nur mit eigenem PKW von Launceston über die C401 erreichbarer Nationalpark

weitere Nationalparks

Tasmanien ist voller interessanter Nationalparks, die wir hier auflisten

Plane Deine Australienreise
... finde Tipps & Infos auf über 600 Seiten

Noch Fragen?
... rufe uns an

Persönliche Beratung
... vereinbare einen Termin mit uns in Berlin

Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin

Tel:  030 - 889 177 10
Fax:  030 - 889 177 11

email-2-icon   Kontaktformular