Home

1001 Reisetipp

Planen

Reisen

Touren

Camper

Kurse

Mitchell Falls / Mitchell-River-NP

Westaustralien - Highlights im Nordwesten


Die vierstufigen Wasserfälle

 

Die Kimberley Region gehört zu den letzten unerforschten Wildnisgebieten der Erde. Die vierstufigen Mitchell Falls sind eine ikonische Kimberley-Attraktion und einer der spektakulärsten Wasserfälle Australiens.

Die Wasserfälle, die den indigenen Wunambal auch als Punamii Uunpuu bekannt sind, wurden vom Wasser des Mitchell River in Sandstein gehauen, wodurch Schichten faszinierender smaragdgrüner Wasserbecken entstanden, aus denen das Wasser von einem zum nächsten stürzt.

Wo liegen die Mitchell Falls?

Die Mitchell Falls befinden sich im sehr abgelegenen, aber zugänglichen Mitchell River Nationalpark, der über 1150 km² Land auf dem Mitchell Plateau umfasst.

Wann ist die beste Reisezeit?

Da es in dieser Gegend zu Spitzentemperaturen von 50 Grad kommen kann, sei angeraten, den Mitchell River Nationalpark nur im australischen Winter, also zwischen Anfang Mai und Anfang September zu besuchen. Ist man in der Regenzeit (Sommer) unterwegs, raten wir zu einem Rundflug (siehe unten) ab Broome.

Die beste Zeit, um die Wasserfälle mit ihrer höchsten Wasserkapazität (= Regenzeit) zu sehen, ist ein Rundflug im Februar und März.

Wie kommt man hin?

Mit Auto (nur Allrad!):

Von der Gibb River Road nimmt man die Kalumburu Road. Danach fährt man die anspruchsvolle Port Warrender Road zum Parkplatz des Campingplatzes Mitchell Falls.
 

Ohne Auto:

Eine Reihe von ausgedehnten Bustouren in die Kimberley-Region beinhalten die Mitchell Falls als Teil ihrer Reiseroute, und auf einigen Kimberley-Kreuzfahrtrouten können Gäste auch einen Helikopterflug über die Wasserfälle unternehmen.

Mit & ohne Auto:

Ab Mitchell Falls Campingplatz: Von hier aus läuft man zu Fuß zuerst zu den Little Mertens Falls, dann weiter zur Mertens Gorge und erreicht schließlich die Mitchell Falls. Der Wanderweg ab Campingplatz Mitchell Falls ist 8,6 km (hin & zurück) lang. Man sollte unbedingt gut vorbereitet auf diese Wanderung starten, die hin und zurück ca 6 Std. dauern wird.

Wem das zu lang ist, der sollte sich für einen Rundflug bzw. einen Flug mit einem Helikopter entscheiden. Buchen kann man diese entweder ab Broome (siehe unten) oder ab Campingplatz Mitchell Falls. Und ehrlich - die beste Sicht auf diese beeindruckenden Wasserfälle hat man wirklich aus der Luft.

Rundflüge werden von Broome oder auch von Kununurra aus ganzjährig durchgeführt, saisonal von der Drysdale River Station und Helikopterflüge ebenfalls nur saisonal vom Campingplatz im Nationalpark (ca 160 A$ - Vorab-Buchung dringend erforderlich!).

Übernachtungsmöglichkeiten

Die einzige Möglichkeit, nahe der Mitchell Falls zu übernachten, ist der bereits oben erwähnte Mitchell Falls Campingplatz, der nur im Winter, also zwischen Mai und September geöffnet ist. Der Platz hat keine Duschen.

Etwas weiter entfernt liegt die Mitchell Falls Wilderness Lodge mit schönen 2-Personen-Zelten mit eigenem Bad mitten in der üppigen Natur. Die Lodge ist recht teuer, jedoch muss man die sehr abgelegene Lage berücksichtigen. Dafür kann man äußerst bequem übernachten, im Pool baden, es gibt eine Bar und natürlich auch ein Restaurant.

 

 

 

Unsere Vorschläge für Flugtouren zu den Mitchell Falls (*)

Die oben mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links/Verweise sind sogenannte Provision-/Partner- oder Werbe-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, buchst oder bestellst, erhält Reisebine eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Mit einem Einkauf / einer Buchung über diese Links unterstützt du uns, die vielen Informationen auf unserer Webseite weiterhin kostenlos zur Verfügung zu stellen.
© Fotos: Tourism Western Australia

Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin
Tel:  030 - 889 177 10   (11-18 Uhr)

   Kontaktformular
  

ASP Prem 100