Home

Städte & Regionen

Planen

Reisen

Touren

Camper

Kurse

Broome - Fakten & Infos

Corona-Update: Australien hält seine Grenzen für Touristen weiterhin geschlossen. Infos und Updates beim Department of Health sowie hier

Westaustralien - Broome


ein Bericht von Stefanie Stadon

 

Western Australia ist außerhalb von Perth ein extrem dünn besiedelter Flecken Erde. Größere Menschenansammlungen findet man fast nur in den weit verstreuten Kleinstädten entlang der Küste.

Broome im äußersten Nordwesten ist ein solch abgeschiedener Ort. Wer die Anreise dorthin startet, lässt den Alltag weit hinter sich. Tief rote Klippen, üppig grüne Mangrovenwälder, glänzend weißer Sand und unbegreiflich türkis-blaues Wasser umranden diese Oase in den Kimberleys – der letzten unberührten Wildnis Australiens, wie viele sagen.

Außerhalb der Stadt lassen nur der geteerte Great Northern Highway und darauf vorbeiziehende Road Trains Zivilisation weit in der Ferne vermuten. Die Einsamkeit des Outbacks ist nur einen Schritt von Broome entfernt. Jene Mischung aus purer Isolation und urbaner Lebensart ist der Reiz dieses Refugiums.

 

Broome© Foto: Stefanie Stadon

 

2.240 verlassene Straßenkilometer trennen die Stadt von Perth, 1.871 km von Darwin im Northern Territory. Im Jahresdurchschnitt leben gerade einmal 14.000 Menschen hier. Während der Touristensaison steigt die Bevölkerung um das Vierfache an.

Broome ist kein Ort, wo man unbedingt ein Leben lang wohnen möchte. Hier verbringt der Sonnenanbeter seinen Urlaub, genießt die entspannte Ruhe sowie das bunte Kulturangebot und lässt das Idyll anschließend mit fabelhaften Erinnerungen hinter sich zurück.

Geschichte

Broome verdankt seine Gründung 1880 einer Auster. In den sauberen Gewässern des Indischen Ozeans schlummern seit jeher zahlreiche Perlen. Noch heute zählen die Schmuckstücke zu den begehrtesten der Welt und sind der Verkaufsschlager in den Souvenirgeschäften der Stadt. Allen voran japanische, philippinische und malaiische Perlentaucher suchten hierbei ihr Glück. Aber auch Chinesen strömten nach und nach an die Nordwestküste Australiens und bescherten Broome ein besonders multikulturelles Flair.

Zu dieser „Völkervielfalt" gehören auch die Ureinwohner Australiens. Broome ist traditionelles Land der Yawuru Aboriginals und gehört heute zu den Orten, wo die misslungene Integration der Ureinwohner sichtbar wird.

Die so offensichtlich angespannte Beziehung zwischen Aboriginals und „Nicht-Aboriginals" steht in scharfen Kontrast zum verkauften tropischen Urlauberparadies. Sie lungern auf den Straßen, verbringen ihre Zeit mit Trinken und schreien ihre Wut Touristen bzw. Einwohnern hinterher. Aboriginals gehören zum Stadtbild Broome's dazu wie man es auch aus Alice Springs kennt. Zum Anfang ist ihr Auftreten durchaus erschreckend, doch nach einer gewissen Zeit gewöhnt man sich an ihre „Anwesenheit". Kommt man in ein Gespräch mit ihnen, hört man ihre schicksalhafte Geschichte in jedem Wort. Aus Abschreckung wird Mitleid, aus eigenen Vorurteilen Kritik am System.

Klima

Broome liegt nördlich des Wendekreises des Steinbocks und durchlebt demnach nur zwei Jahreszeiten: die Trocken- und die Regenzeit.
Erste dauert von April bis Oktober und ist die perfekte Reisezeit für einen Trip in den Nordwesten. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 30°C.

Ab November ziehen schwere Regen- und Gewitterwolken auf. Die Temperaturen steigen auf durchschnittlich 35°C, die Nächte bringen kaum Abkühlung. 75% des jährlichen Regens fallen in den Monaten Januar bis März und bringen eine große Luftfeuchtigkeit mit sich. Hinzu kommen gelegentliche Zyklone. Wer in dieser Zeit mit einem Auto unterwegs ist, muss mit unpassierbaren Straßen rechnen.

 

Broome© Foto: Tourism Western Australia

Transport

# Flugzeug

Das ganze Jahr hindurch verkehren regelmäßig Flüge zwischen Perth/Darwin und Broome. Betreiber sind neben Qantas und Virgin auch die lokale Airline Airnorth. Von Perth fliegt man etwa 2 ½ Stunden, von Darwin knapp 1 Std. 50 min. Während der Hochsaison wird Broome auch direkt von den anderen Großstädten wie Sydney und Melbourne angeflogen.

 

# Bus

Von Darwin aus erreicht man Broome innerhalb von knapp 25 Stunden mit dem Greyhound (ACHTUNG: Die Busroute endet hier; der Bus fährt nicht weiter, sondern fährt zurück nach Darwin!!).

Reisende aus dem Süden nehmen den Integrity Bus, z.B. von Perth aus. Die reine Fahrzeit beträgt knapp 35 Stunden. Doch zahlreiche Zwischenstopps entlang der Strecke, z.B. in Coral Bay, sind lohnenswert.

 

# Tour

Entlang der Westküste gibt es ein großes Tourangebot. Von Perth aus ist man meist innerhalb von 7-10 Tagen in Broome. Es bleibt dem Reisenden meist überlassen, ob er in Broome bleibt, zurück nach Perth oder weiter nach Darwin fährt.

 

# Mietwagen

Für einen Trip an der Westküste lohnt ein Mietwagen oder Camper. Dieser kann bei vielen Vermietern in Perth oder Darwin angemietet werden. Anbieter wie Britz oder Maui betreiben zusätzlich innerhalb der Hochsaison (April – November) ein Depot in Broome. Wer dort einen Mietwagen abgeben möchte und von Perth oder Darwin kommt, hat allerdings meist eine hohe Einwegmiete zu zahlen.

 

# ÖPNV

In Broome selbst gibt es eine Buslinie, die wesentliche Stopps wie Cable Beach anfährt. Diese verkehrt 7 Tage die Woche einmal pro Stunde.

  • Nebensaison November bis April: 9:00 - 18:45 Uhr
  • Hochsaison Mai bis Oktober: 7:30 - 19:00 Uhr

Ein Tagesticket kostet derzeit AU$ 15,-.

 

Broome City© Foto: Stefanie Stadon

Unterkunft

Broome hat ein recht breit gefächertes Publikum – vom arbeitssuchenden Backpacker bis hin zum Flitterwochen-Paar. Demnach vielfältig ist das Angebot an Unterkünften.
Reisende mit kleinem Budget finden sowohl in der Stadt als auch in Nähe des Cable Beach das passende Hostel. Im Zentrum und entlang des Town Beaches befinden sich größere Hotelanlagen. Am Cable Beach reihen sich schließlich zahlreiche Luxus Resorts aneinander.

Ein besonderes Unterkunft-Highlight ist das mehrfach ausgezeichnete Eco Beach Resort ca. 130 km von Broome gelegen. Inmitten der Wildnis der Region kann der Gast hier eine Symbiose von Luxus und indigener Kultur erleben.

 

 

© Fotos: Stefanie Stadon; Tourism Western Australia
Aktualisiert: 02/21 (sab)
 
Die oben mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links/Verweise sind sogenannte Provision-/Partner- oder Werbe-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, buchst oder bestellst, erhält Reisebine eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Mit einem Einkauf / einer Buchung über diese Links unterstützt du uns, die vielen Informationen auf unserer Webseite weiterhin kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin
Tel:  030 - 889 177 10   (11-18 Uhr)

   Kontaktformular
  

ASP Prem 100