Home

1001 Reisetipps

Planen

Unterwegs

Touren

Camper

Kurse

Must Do's auf Kangaroo Island

Südaustralien - Kangaroo Island


die kleine Insel der Superlative

 

Kangaroo Island – die kleine Insel der Superlative. Freunde unberührter Natur, traumhafter Strände und einer Tierwelt, die diverser nicht sein könnte, sind hier richtig aufgehoben! Die 155km lange Insel bietet schroffe Küstenlandschaften, dichte Wälder, weiße Strände, Riesen-Sanddünen, Feuchtgebiete, Koalas, Kängurus, Honigbienen, und und und...

Hier kommt jeder Besucher auf seine Kosten, ob Feinschmecker, Outdoor-Liebhaber oder Luxus-Tourist. Vom "Swag" und Zelt über Leuchtturm bis hin zu international renommierten Luxusresorts ist alles dabei.

Kangaroo Island sollte beim Australien-Besuch nicht ausgelassen werden!

Snelling Beach

Beach Beach Beach

Traumstrände gibt es auf der Insel wie Sand am Meer. Wir haben die besten 5 für euch aufgelistet:

Vivonne Bay
Besonders beliebt bei Touristen und "Locals" ist die Vivonne Bay. Der Strand gehört zu den besten in Australien.

Emu Bay
Einfach nur schön ist der lange, weiße Sandstrand von Emu Bay.

Stokes Bay
Nachdem man sich durch ein kleines Labyrinth von Felshöhlen geschlängelt hat, erwartet den Besucher einen der weißesten Strände mit dem klarsten Wasser Australiens.

Western River Cove
Dieser strahlend weiße Sandstrand mit azurblauem Wasser ist an beiden Seiten von steilen Landzungen umschlossen.

Snelling Beach:
Der Strand ist perfekt zum Angeln. Es soll auch die Heimat einer freundlichen Delfine-Familie sein (Foto oben).

Linie neu2

 

Seals

Zoo ohne Zäune

Es gibt zahlreiche Walking Tracks, die gut zur Tierbeobachtung geeignet und sehr gut und informativ ausgeschildert sind. Kühle Abendstunden sind besonders gut zur Beobachtung geeignet, da sie dann zum Fressen aus ihren Verstecken kommen. Das Füttern von wilden Tieren ist jedoch absolut tabu.

Zu sehen gibt es das Western Grey Kangaroo, Tammar Wallabies, Australian Sea Lions und New Zealand Fur Seals, Heath Goannas, Echidnas, Koalas, Brushtail Possums, Bandicoots, BlackTiger Snake oder die Pygmy Copperhead Schlangen.

Linie neu2

 

Kangaroo Island

Es grünt so grün

Es gibt 891 native Pflanzen auf Kangaroo Island, 46 davon sind endemisch. Wildblumen wachsen zu jeder Jahreszeit, jedoch ist die Blütezeit in den Monaten September und Oktober besonders spektakulär.

Der Flinders Chase National Park ist besonders reich an Wildblumen, mit mehr als 400 Arten. Auch auf Kangaroo Island wächst das in Australien bekannte Gestrüpp 'Mallee scrub', das zur Familie des Eukalyptus gehört. Die größeren Eukalyptusbäume wie Blue Gum, Sugar Gum, Swamp Gum oder Cup Gum wachsen eher in Flussbetten.

Es gibt ungefähr genau so viele verschiedene 'Wattle tree' Arten (die australische Nationalpflanze: australische Goldakazie) wie Eukalyptusarten, und sie stehen im Frühling in voller Blüte.

Linie neu2

  

Kelly Hill Caves

Kelly Hill Caves

Im Jahre 1881 wurde das Kelly Hill Höhlensystem im Süden der Insel entdeckt. Die Höhlen sind teilweise mit einem Beleuchtungssystem ausgestattet. Es gibt täglich Touren in den Höhlen. Für Abenteurer werden auch Caving Touren angeboten.
 

Leider ist der Großteil des Kelly Hill Conservation Parks dem Buschfeuer 2020 zum Opfer gefallen. Im April 2023 soll der Park wiederöffnet werden. Bis dahin gibt es Führungen "Hinter die Kulissen", bei der man mit einem Ranger den Park duchquert und in die Kelly Hill Höhlen hinabsteigt. Buchen kann man diese Tour → hier

Unter dem Link unten gibt es aktuelle Informationen zum Park.

Linie neu2

  

Kangaroo Island für Gourmets

Kangaroo Island für Gourmets

Schafskäse, Ligurischer Honig, Olivenöl. Frisch gefangene Languste und Austern, handgelesene Weine. Inselspezialitäten können sowohl in den Produktionsstätten selbst wie auch in Restaurants oder Cafés verköstigt werden.

Es gibt aber auch Tourunternehmen, die "Picnic-Dinner", Weinver­kostungen oder auch Kombinationen in der herrlichen Natur anbieten.

Für Bier-Liebhaber bietet sich die Kangaroo Island Brewery mit ihren Draft-Bieren für einen Besuch an. Aber auch die Clifford's Honey Farm, die nicht nur Honig der Insel, sondern auch Kosmetik und Senf mit Honig verkauft, ist sicherlich einen Stopp wert.

Linie neu2

  

Cape Gantheaume Conservation Park

Cape Gantheaume Conservation Park

Die Murray Lagoon ist bekannt für ihren Vogelreichtum. In d'Estrees Bay gibt es eine historische Walfängerstation (Whale Watching von Mai bis Oktober) und die Bucht ist als beliebter Surfing Spot bekannt.

Wer mit dem Auto unterwegs ist, kann sich eine umfangreiche Broschüre des Cape Gantheaume Conservation Parks herunterladen und die beschriebene Route abfahren (→ PDF herunterladen - in englisch).

Im Park kann man auch campen. Eine Liste der Campingplätze und Buchungsmöglichkeiten gibt es → hier

Linie neu2

 

Flinders Chase National Park

Flinders Chase National Park

Am Eingang des 33.000 Hektar großen Nationalpark können sich Besucher im Flinders Chase Visitor Centre über die Gegend, die Flora und Fauna und Sehenswürdigkeiten bei einem Kaffee informieren.
Highlights im Nationalpark sind die Remarkable Rocks (siehe Foto) und der Admirals Arch, Seelöwen, Koalas, Kängurus, und der 1909 errichtete Cape du Couedic Leuchtturm.

Linie neu2

  

Kangaroo Island - VivonneBay

Kunst auf der Insel

Die raue Schönheit der Insel fördert die Kreativität der Bewohner und bringt zahlreiche Künstler hervor. Etwa 10% der Inselbewohner sind in irgendeiner Art künstlerisch aktiv und stellen ihre Werke in den Galerien aus: die Kangaroo Island Gallery in Kingscote und zahlreiche weitere, auf der Insel verstreute Galerien: Glasbläsereien, Töpferwerkstätten, Holzarbeiten, Malerei. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Linie neu2

 

Cape du Couedic Lighthouse

Leuchttürme

Die alten Leuchttürme auf Kangaroo Island können besichtigt werden:

  • Cape Willoughby Lighthouse wurde 1852 als erster Leuchtturm in South Australia errichtet.
  • Cape Borda Lighthouse hat einen alten Friedhof, auf dem die Leuchtturmwächter ruhen, und
  • Cape du Couedic Lighthouse in Weirs Cove lässt einen mit seinen Überresten der Anlegestelle und dem Wassertank in alte Zeiten schweifen.

Linie neu2

 

Seal Bay Conservation Park

Seal Bay Conservation Park

Hier lebt Australiens drittgrößte Seelöwenkolonie. Park Ranger bieten informative Touren an, ein Spaziergang auf eigene Faust vorbei an den Fellbergen, die sich faul in der Sonne aalen, ist jedoch auch möglich.

Die Park Ranger bitten vor der Buchung zu beachten: Für die geführte Tour ist eine mäßige Fitness erforderlich. Es müssen steile Hügel und Treppen überwunden werden. Auch das Laufen in instabilem Sand ist erforderlich.

Linie neu2

  

Kangaroo Island

Pinguine

Pinguine können abends in Kingscote und Penneshaw beobachtet werden, wie sie zu ihren nächtlichen Unterschlüpfe watscheln. Im Kangaroo Island Penguin Centre ist außerdem die Unterwasserwelt in Aquarien ausgestellt.

 

© Fotos: South Australian Tourism Commission* / Duy Dash, Drea Chong, Matt Nettheim, Timothy Poulton; Stefanie Stadon
(* Die South Australian Tourism Commission veröffentlicht Fotos ausschließlich zum Zweck der positiven Förderung von Südaustralien als Tourismus- und Reiseziel. Jeder Verstoß gegen diese Bedingung kann zu rechtlichen Schritten führen)
Text (teilweise): Anne von Osterhausen
Die oben mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links/Verweise sind sogenannte Provision-/Partner- oder Werbe-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, buchst oder bestellst, erhält Reisebine eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Mit einem Einkauf / einer Buchung über diese Links unterstützt du uns, die vielen Informationen auf unserer Webseite weiterhin kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin
Tel:  030 - 889 177 10   (11-18 Uhr)

   Kontaktformular
  

ASP Prem 100