Home

Planen

Fliegen

Reisen

Touren

Camper

Kurse

Magazin

Fakten & Wissenwertes über Darwin
Darwin

Corona-Update Oktober 2020: Australien hält seine Grenzen für Touristen weiterhin geschlossen. Infos und Updates beim Department of Health sowie hier (Popup)

Tipps & Informationen zum Northern Territory

zusammengestellt von Rubina Varago & Sabine Hopf

 

Darwin hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Seit seiner Gründung im Jahr 1869 mit gerade einmal 135 Siedlern (heute hat die Stadt rund 127.000 Einwohner) wurde es dreimal durch Zyklone und einmal während eines Luftangriffs der Japaner 1942 fast vollständig zerstört. Jedes Mal bauten die Bewohner ihre Stadt wieder auf. Das letzte Mal 1974, nachdem Zyklon Tracy sie am Weihnachtsabend überraschte. Dieses Mal mit stabileren Baumaterialien und besserer Bauweise.

 

Darwin© Foto: Sabine Hopf

 
Darwin ist nicht nur die Hauptstadt des Northern Territories, sondern auch die nördlichste Großstadt Australiens. Sie liegt am Rande eines natürlichen Hafenbeckens, das in seinen Ausmaßen größer als der Sydney Harbour ist.

Das Bemerkenswerteste an Darwin ist sein Klima. Für Europäer ist es ungewohnt schwül. Obwohl die Temperaturen das ganze Jahr über mit einem Durchschnitt von 33 Grad gleichbleibend sind - an "kühlen" Tagen sind es 32 Grad und an "heißen" 34 Grad - schwankt die Luftfeuchtigkeit von 50% im Winter (Juni/Juni) zu 95% im Sommer (Dezember-April), was jedoch für die "gefühlte Schwüle" kaum einen Unterschied macht.

Am besten sollte man Darwin in der Trockenzeit zwischen April/Mai und September besuchen. Sonnige, trockene Tage und verhältnismäßig angenehme Nächte lösen einander ab. In der Regenzeit zwischen Oktober und März kann es dafür richtig gießen und unerträglich schwül werden.

Etwa 30% der Gesamtbevölkerung der Stadt sind Griechen. Sie bilden die größte ethnische Community der Stadt. Jedes Jahr im Juni findet das Festival "Glenti" statt, bei dem ein bunter Einblick in die griechische Gemeinschaft Darwins gewährt wird.

 

Darwin© Foto: Tourism Northern Territory / Peter Eve

 

Viele Kulturen leben in dieser kleinen aber feinen Stadt zusammen und genau daher rührt der entspannte und nette Lebensstil Darwins: Eine Stadt, die sich mit ihren zahlreichen Festivals und Outdoor-Aktivitäten besonders gut im Freien erleben lässt. Die Erkundung erfolgt gemütlich zu Fuß mit Hilfe der kostenlosen Stadtpläne, die man am Visitor Centre (Bennett Street 6  - Ecke Bennett und Smith Street) erhält. Man kann sie auch am Ende dieser Seite als PDF-Datei herunterladen.

In der Nähe der Stadt befinden sich übrigens viele bemerkenswerte Landschaften wie zum Beispiel Savannen, Klippen, Schluchten, Wasserfällen und –pools.

Anreise

Fortbewegung in der Stadt

Darwin ist extrem weitläufig. Viele interessante Punkte wie z.B. den Mindl Beach oder Cullen Bay erreicht man am besten mit dem Bus. Das öffentliche Busnetz ist sehr gut. Tickets können bei „Interchanges" (am Ende der Smith Street) oder direkt beim Busfahrer gekauft werden und kosten 3,- A$ (Vollpreis). Tageskarten kosten 7,- A$ und Wochenkarten 20,- A$ (Stand: 08/2019).
Studenten einer Hochschule im Northern Territory fahren sogar kostenlos. Hier kannst du das Busstreckennetz Darwins herunterladen und unter diesem Link findest du einen Routenplaner.

Die Sealink-Fähre verbindet Darwin und Mandorah, wo du am "Ukulele and Folk Festival" Ende Juni teilnehmen kannst – sowie Darwin und Tiwi Islands – die wegen ihrer Aboriginal Kultur und der tropischen Insellandschaft berühmten Inseln. Die Preise liegen um 26 A$ für Mandorah (hin und zurück) und um 120 A$ für Tiwi Islands (hin und zurück).

Unterkünfte

Obwohl es in Darwin eigentlich genügend Unterkunftsmöglichkeiten der verschiedenen Kategorien von Luxushotels über Pensionen bis hin zu Backpacker Hostels gibt, ist die Situation als dramatisch zu bezeichnen. Nicht nur, dass fast alle Hotels maßlos überteuert sind, sie sind oft auch über Wochen hinaus ausgebucht. Minengesellschaften der umliegenden Abbaugebiete buchen ganze Hotels wochenlang für ihre Belegschaft und zahlen dafür nahezu "jeden" Preis. Für Touristen bleiben dann oftmals nur wenige Zimmer zu horrenden Preisen übrig.

Backpacker-Hostel sind reichlich vorhanden, jedoch stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis hier ebenfalls nicht. Meist sind sie wenig ansprechend, oft ausgebucht und hin und wieder lässt auch die Freundlichkeit zu Wünschen übrig.

Das heißt:
Wer in Darwin übernachten möchte, sollte sich zum einen rechtzeitig um eine Unterkunft kümmern und die Preise aufmerksam vergleichen und zum anderen ein paar Extra-Dollar für eine überteuerte Unterkunft einplanen.

Die meisten Hotels befinden sich im Stadtzentrum, eine ganze Reihe liegt aber auch außerhalb (inklusive Cullen Bay). Für diejenigen, die nur kurz in der Stadt sind, ist die Lage entlang der Esplanade und der Mitchell Street ideal.

Eine ganze Reihe Backpacker Hostels befinden sich auf der Mitchell Street unmittelbar in der Innenstadt. Das  YHA Darwin liegt ein klein wenig abseits, jedoch immer noch zentral und gilt als das beste Hostel Darwins.

 

Um das tropische Klima zu genießen und auf die Reisekasse zu achten, ist für Camper- oder PKW-Reisende das Camping empfehlenswert. Schon ab 15 A$ pro Nacht kann man einen Campingplatz mit Strom übernachten.

Essen & Trinken

Die Küche des Northern Territory ist stark vom Geschmack der am nächsten gelegenen Länder geprägt. Daher kannst du viele indonesische Gerichte in Darwin probieren wie z.B. Erdnusssoße Satays, Gado-Gado oder Noodles. Auch die thailändische Küche ist in der Stadt sehr beliebt, wie die Tom Yum Suppe oder der Grüne Curry.
Desserts und tropischem Obst fehlt es nicht an einer bunte Mischung. Diese offenbart sich ganz besonders auf den Mindil Beach Sunsets Markets, wo an mehr als 60 Essensstände jede Menge Leckereien angeboten werden.

 

SAB-Darwin-Mindl-700

 

Was die einheimische Küche angeht, sind Krokodil- und Büffel-Fleisch etwas, das du fast nur hier finden wirst. Fische wie Barramundi, Tintenfisch und Krabben gibt es natürlich auch. Am besten bekommt man sie fangfrisch auf dem Darwin Fish Market. Wer sich für etwas Einfaches entscheidet, kann zwischen Fish & Chips, Burger oder Spanferkel wählen.

Wer auf Wein steht, sollte die lokalen Obstweine kosten.

Rund um die Mitchell Street gibt es zahlreiche Cafés und Restaurants, aber eine große kulinarische Auswahl findest man auch im Hafenviertel und in Cullen Bay – sogar mit Blick auf das Wasser.
Besonderer Tipp für Essens- und Weinliebhaber: jedes Jahr am "May Day" Wochenende findet das Taste Festival in Darwin Skycity (das berühmte Casino) statt, wo man eine Auswahl an Boutique-Bieren sowie ausgezeichnete Weine und Sekte kosten kann.

Ausgehen in Darwin

Das "The Tab on Mitchell" ist ein beliebten Pub, wo man auch einfach, aber gut essen kann.

Das Deckchair Kino ist das beliebteste Freiluftkino Darwins. Hier kann man gemütlich auf einem Liegestuhl einen Film anschauen und sich entweder das eigene, mitgebrachte Essen oder die von der Bar angebotenen Leckereien schmecken lassen (ab 16 A$).

Der größte Club Darwins heißt Discovery. Hier kannst du zwischen drei Dancefloors wählen.

Ist man Fan von irischem Guinness, sollte man eines im Shenannigans' trinken, vielleicht sogar auf der Riesenterrasse während einer der vielen Parties.

 

Darwin© Foto: Sabine Hopf

 

Eine schöne Terrasse mit Blick auf die Stadt und Live Musik bietet die Deck Bar, wo die Atmosphäre etwas ruhiger ist.

Wenn du Lust auf Theater hast, bietet sich das Brown's Mart an: ein klassischer Treffpunkt nicht nur für Theaterstücke, sondern auch für Live Musik und Kurzfilme.

 

 

 

© Fotos: Sabine Hopf, Tourism Northern Territory / Peter Eve, Paddy Palin, Charlie Bliss; Stefanie Stadon
Aktualisiert: 07/20 (sab)
 
Die oben mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links/Verweise sind sogenannte Provision-/Partner- oder Werbe-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, buchst oder bestellst, erhält Reisebine eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Mit einem Einkauf / einer Buchung über diese Links unterstützt du uns, die vielen Informationen auf unserer Webseite weiterhin kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Plane Deine Australienreise
... finde Tipps & Infos auf über 600 Seiten

Fragen zu Angeboten?
... rufe uns an

Persönliche Beratung
... vereinbare einen Termin mit uns in Berlin

ASP Prem 100Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin

  030 / 889 177 10

Bürozeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr

   Kontaktformular