18 Tage "The Big Loop"

Autofahren-Australien.de

Alles zu Campermiete & Autokauf in Oz & NZ

RB-Autoseite-300

Reisebineblog.de

Der Blog mit aktuellen Reise-News aus Australien & Neuseeland

RB-BlogSeite-neu-300

Reisebineforum.de

Das große Reise-Forum mit über 100.000 Beiträgen

RB-ForumSeite-300

noch mehr Reisebine
030 - 889 177 10
Mo-Fr 10-18 Uhr


Touren in Westaustralien

Deutschsprachige Tour durch 3 Bundesstaaten in 18 Tagen (mit Hotel-/Motelübernachtung)
- von Perth über den Uluru durch die Wüste und zurück nach Perth -

 

MOC Pentecost River 900

 

In 18 Tagen beachtliche drei Bundesstaaten Australiens erkunden, während man von der unberührten Natur, spannenden Vergangenheit und weit gefächerten Kultur des Landes verzaubert wird. Das schafft nur die Big Loop Tour.

Wer wollte nicht schon einmal Australien intensiv erkunden? Mit seiner hauchdünnen Grenze zwischen weltberühmten Hotspots und den abgelegensten Gegenden dieses Planeten gibt es wohl kein Land, das wilden Touristentrubel und gähnende Einsamkeit so sehr vereint. Genau diese Vielfältigkeit erleben Reisende auf der Big Loop Tour, eines der faszinierendsten Reiseerlebnisse, das dieser Kontinent zu bieten hat.

Anstatt in 80 Tagen um die Welt führt die Tour in 18 Tagen über eine riesige Fläche quer durch Western Australia und ein Stück des Northern Territory. Umgeben von einer kleinen Gruppe gleich gesinnter Australienfans kann man so viel von der Kultur, Geschichte und Natur des Landes erleben, dass es sich im Nachhinein dennoch wie eine 80-tägige Weltreise anfühlen wird.

Lasst euch im bequemen Kleinbus von eurem deutschsprachigen Tourguide das urtümliche Australien zeigen. Genießt dabei die Fahrten über abenteuerliche, abgelegene Routen, die die wenigsten Fremdstämmigen je zu Gesicht bekommen werden. Kostet australischen Wein, erforscht Naturparks und Salzseen und verfolgt die unglaubliche Geschichte der Goldgräber in den eindrucksvollsten Goldgräberstädten Australiens. Durchquert außerdem das unendlich weit scheinende, menschenleere Outback, erlebt den Uluru von seiner besten Seite und sucht nach eurem eigenen Opalstein in der "Opalhauptstadt" Coober Pedy. So viele Kilometer habt ihr sicher noch nie am Stück zurückgelegt und dabei so viele verschiedene Eindrücke gesammelt. Ein einmaliges Abenteuer!

18 Tage "The Big Loop" (deutschsprachig)

Start:  Perth -  Ziel: Perth
Termine:  2. November 2016, 30. November 2016, 4. Januar 2017, 1. Februar 2017, 8. März 2017
Dauer:  18 Tage / 17 Nächte

Preis pro Person: ab 6.209 € (Preis gültig bis 03/2017)
 

Im Preis enthalten sind:
Transfer vom Flughafen zum Hotel, Transport im klimatisierten Komfortfahrzeug mit max. 12 Personen; Unterkünfte während der Tour, deutschsprachige Reiseleitung (Driver/Guide); Eintritte alle Nationalparks, 4WD Tour Flinders Ranges, Rundflug Lake Eyre, Mahlzeiten (Frühstück & Abendessen); täglich ausgiebige Pause mit Snacks; kostenlos kalte alkoholfreie Getränke

Zur Buchung

Du wirst zu unserer Tourendatenbank weitergeleitet und kannst dort diese Tour buchen.

Alle genannten Preise sind Endpreise
ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN  -  PREISE OHNE GEWÄHR

 

Tour-Verlauf

Vorabend

Für ein gegenseitiges Kennenlernen zwischen dem deutschsprachigen Tourguide und der Gruppe lädt der Veranstalter am Abend vor der Abreise in Perth zu einem Begrüßungsdrink in entspannter Atmosphäre ein.

WANT-1 Cape Leeuwin 8001. Tag: Perth - Pemberton

Los geht es mit dem Besuch einer Schafsfarm in Yallingup. Lernt alles über die Arbeit der australischen Schafscherer, von der Schafhaltung mit Hütehunden bis zur fertigen Wolle. 

Weiter geht es durch die Region Margaret River, die bekannt ist für ihren ausgezeichneten Wein und das für viele Europäer gewohnte Mittelmeerklima. Dass man sich ganz und gar nicht am Mittelmeer befindet, bemerkt man spätestens am Prevelly Beach, wo es von Surfern nur so wimmelt!

Nachdem ihr auf einem renommierten Weingut einen der besten Weine Australiens kosten durftet, geht die Fahrt weiter bis zum südwestlichsten Punkt des Landes, dem Cape Leeuwin. Bestaunt weiterhin die wunderschöne Waldregion voller heimischer Karribäume, umringt von Bergen sowie saftig grünen Weiden und genießt eure erste Reisenacht im idyllischen Örtchen Pemberton.

Übernachtung: Pemberton Hotel, Pemberton (inkl. Frühstück)

WANT-4 Valley of the Giants 5002. Tag: Pemberton - Albany

Heute können die abenteuerlustigen unter euch als Morgensport den Gloucester Tree, einen Baum zur Brandaussicht und der welthöchste seiner Art, erklimmen. Sind die sportlichen Gemüter erst einmal beruhigt, geht es auch schon weiter mit der Fahrt durch ein weitläufiges Nationalparkgebiet.

Das nächste Zwischenziel ist das Valley of the Giants, zu Deutsch "Tal der Giganten", wo 300 bis 400 Jahre alte, riesige Karribäume und Red-Tingles auf euch warten. Bestaunt die örtliche Pflanzenwelt aus der außergewöhnlichen Vogelperspektive während einer Wanderung über den atemberaubenden Tree Top Walk, der über Hängebrücken zwischen den Baumkronen in ca. 40m Höhe führt.

Der naturbelassene Tag endet in der besonderen Stadt Albany, der ersten Siedlung Westaustraliens. Lohnenswert ist ein Besuch im exquisiten "Shells Restaurant" in eurem heutigen Hotel, mit dem wohl besten Weinaufgebot Albanys.

Übernachtung: Comfort Inn, Albany (inkl. Frühstück)

WANT-Beach-7003. Tag: Albany - Esperance

Ein bisschen australische Geschichte kennenlernen könnt ihr während der Besichtigung von Albany, inklusive des überwältigenden Panoramablicks vom Mount Clarence über die Bucht King George Sound.

Während der Weiterfahrt macht ihr Halt im Stirling Range Nationalpark, in dem es dank des dort herrschenden Inselklimas einige besondere Pflanzenarten zu entdecken gibt.

Endspurt zur nächsten großen Zwischenetappe Esperance! Dorthin gelangt ihr über den wunderschönen Great Ocean Drive, der an knallblauen Buchten vorbeiführt und erahnen lässt, wie das Paradies sich anfühlen muss.

Übernachtung: Hospitality Inn, Esperance (inkl. Frühstück und Abendessen)

WANT-11 Nullarbor1-2-8004. Tag: Esperance - Cocklebiddy

Heute steht ein entspannter Roadtrip an. Zuerst geht es gen Norden bis nach Norseman und von dort aus auf den Eyre Highway, der insgesamt 1500 km lang ist und bis nach Adelaide führt. Seht Australien von seiner verlassenen Seite mit grenzenlos weiten Landschaften.

Um das Schild mit der Aufschrift "Australia's Longest Straight Road" fotografieren zu können wird selbstverständlich haltgemacht. Die weltberühmte Straße hat immerhin 145,6 km lang keine einzige Kurve!

Die heutige Unterkunft besticht durch ihr freundliches Personal und das tolle Aufgebot trotz der schwierigen Voraussetzungen in dieser einsamen Gegend.

Übernachtung: Cocklebiddy Wedgetail Inn, Cocklebiddy (inkl. Frühstück und Abendessen)

5. Tag: Cocklebiddy - Nullarbor

Nach einer Weile Fahrt entlang des Eyre Highway gibt es zur Abwechslung wieder etwas Kultur zu entdecken. Die Ruinen der Telegrafenstation von Eucla lassen euch ins 19. Jahrhundert eintauchen, als das kleine Dorf dort errichtet wurde.

Kurz darauf überfahrt ihr die Grenze zu South Australia. Ab jetzt verläuft der Highway nahe der Küste und es wird wieder grüner. Ein garantiert ausgezeichneter Ausblick erwartet euch.

Ein kleines Highlight ist die Unterkunft für die heutige Nacht. Das schnuckelige Nullarbor Roadhouse hat seinen ganz eigenen Charme, ganz nach dem Motto "Nicht das Hilton und stolz darauf!".

Übernachtung: Nullarbor Roadhouse, Nullarbor (inkl. Frühstück)

WANT-14 Great Aussie Bight-8006. Tag: Nullarbor - Port Augusta

In der Nähe von Nullarbor liegt das erste Highlight dieses Tages: der Aussichtspunkt Head of Bight im Great Australian Bight Marine Park. Genießt den überwältigenden Ausblick auf die grenzenlos weit scheinende Steilküste entlang des tiefblauen Ozeans. Mit etwas Glück schaut auch noch eine Gruppe Buckelwale vorbei, um euch den Tag zu versüßen.

Einige Kilometer Highway liegen noch vor euch, an der inneren Eyre Halbinsel entlang bis nach Port Augusta, das euch vorkommen wird wie eine hektische Großstadt im Gegensatz zu dem menschenleeren Gebiet, das hinter euch liegt. Ihr habt nun die größte Bucht Australiens umfahren!

Übernachtung: Augusta Courtyard Motel, Port Augusta (inkl. Frühstück und Abendessen)

7. Tag: Port Augusta - Arkaroola (Flinders Range)

Die Reise führt weiter gen Norden, also weg von der Südküste. Während der Fahrt erlebt ihr, wofür das australische Outback steht. Eine einmalige idyllische Landschaft, abgegrenzt von der Flinders Range, einem vor unglaublich langer Zeit entstandenen Gebirgszug von etwa 500 km Länge, welche vom Horizont her immer näher rückt. Diese Kulisse wird noch umwerfender, wenn ihr das 580 Millionen Jahre alte Gebirge erreicht habt und die riesigen Gesteinsformationen aus der Nähe als noch unwirklicher wahrnehmt.

Übernachtung: Arkaroola Wilderness Sanctuary, Arkaroola (inkl. Frühstück)

WANT-16 Arkaroola II 8008. Tag: Arkaroola (Flinders Range) - Marree

Lasst euch heute aufwecken von einer aufregenden Geländewagentour im Flinders Range Nationalpark. Nutzt die einzigartige Chance, diese faszinierende und unberührte Gebirgslandschaft von mehreren Aussichtspunkten aus zu verinnerlichen.

Der Sillers Lookout, der sehr an eine Sprungschanze erinnert, bringt euch einen Ausblick, den ihr nicht mehr vergessen werdet.

Übernachtung: The Marree Hotel, Marree (inkl. Frühstück)

9. Tag: Marree - Coober Pedy

Über den Oodnadatta Track reist ihr weiter bis nach William Creek. Am Abend trefft ihr in der eindrucksvollen Opalstadt Coober Pedy, deren Häuser zu großen Teilen unter der Erde liegen, ein.

So besonders wie die Stadt selbst ist natürlich auch euer Hotel für die nächsten zwei Nächte. Es gibt Hotelzimmer sowohl über als auch unter der Erde. Die unterirdischen Räume sind nicht nur kühl, sondern auch sehr ruhig und natürlich dunkel. Viele Besucher bestätigten, dass sie aufgrund der einzigartigen Umstände noch nie so gut geschlafen hätten wie hier!

Übernachtung: Desert Cave Hotel, Coober Pedy (inkl. Frühstück)

WANT-23 Coober Pedy III 80010. Tag: Coober Pedy

Für diese außergewöhnliche Stadt muss man einfach etwas mehr Zeit haben, um alles erfassen zu können, weshalb ihr den heutigen Tag ausschließlich hier verbringt. Während eines Rundganges durch die Ortschaft mit 2000 Einwohnern lernt ihr unter anderem, warum sie als Opal-Hauptstadt der Welt bezeichnet wird.

Zurecht bekam sie den Namen "kupa-piti" von den Aboriginals verpasst, der soviel bedeutet wie "Loch des weißen Mannes". Immerhin spielt sich hier wegen der großen Hitze und des Opalabbaus fast das komplette Leben unter der Erde ab.

Faszinierende Eindrücke sowie eine Landschaft, die nach schönen Fotos ruft, sind hier Programm. Nachdem ihr den Dingo Zaun, dessen Name seine Funktion verrät, erkundet habt, könnt ihr den freien Nachmittag nutzen, um euer Glück herauszufordern und möglicherweise euren eigenen Opal finden.

Übernachtung: Desert Cave Hotel, Coober Pedy (inkl. Frühstück)

11. Tag: Cooper Pedy - Watarrka Nationalpark (Kings Canyon)      

Lehnt euch nach all den aufregenden Eindrücken entspannt zurück und genießt den Fahrtag weiter in Richtung Norden. Überfahrt die Grenze zu South Australia und erfreut euch an der schönen Landschaft des Northern Territory.

Übernachtung: Kings Canyon Resort, Watarrka Nationalpark (inkl. Frühstück)

WANT-27 Uluru 80012. Tag: Watarrka Nationalpark (Kings Canyon) - Yulara

Am noch angenehm kühlen Morgen werden die am Vortag wenig ausgelasteten Körper während einer Wanderung auf das Canyonplateau wieder in Gang gesetzt. Der 2-3 stündige Marsch in dieser herrlichen Umgebung wird sich garantiert auszahlen.

Vorbei an der Lost City, bestehend aus unzähligen, kuriosen Sandsteinkuppeln, erreicht ihr schon bald die Oase des Garden Of Eden. Das paradiesische, grün bewachsene und von hohen Felswänden umgebene Naturbecken macht seinem Namen alle Ehre.

Nachdem ihr in der Oase ordentlich ausgespannt habt, fahrt ihr weiter bis zum Uluru Nationalpark. Kurzer Check-in im Hotel und auf geht es zum Ayers Rock, der vor allem in der untergehenden Sonne dank seiner hellrot leuchtenden Färbung magisch wirkt. Genießt diesen einmaligen Blick auf den wohl berühmtesten Felsen der Welt!

Übernachtung: Outback Pioneer Hotel, Yulara (inkl. Frühstück)

13. Tag: Yulara

Für diesen besonderen Ort habt ihr wieder einen ganzen Tag Zeit, um ihn ausgiebig zu erkunden. Los geht es mit dem frühmorgendlichen Trip zum euch bereits bekannten Uluru, um ihn dieses Mal bei Sonnenaufgang zu bestaunen.

Nachdem ihr den für die Aboriginals "Heiligen Berg" per Rundfahrt von allen Seiten begutachten durftet, folgt ein Zwischenstopp an den Kata-Tjuta (Olgas). Eine 1-2 stündige Wanderung durch das Valley of Winds, zwischen bizarren, kuppelförmigen Felsformationen hindurch, verspricht Erstaunen und ganz besondere Urlaubsfotos.

Nach all den aufregenden Eindrücken habt ihr euch einen entspannten Ausklang des Tages am Hotelpool redlich verdient!

Übernachtung: Outback Pioneer Hotel, Yulara (inkl. Frühstück und Abendessen)

WANT-25 Outback SA 50014. Tag: Yulara - Warakurna

Es wird Zeit weiterzufahren, westwärts auf der Great Central Road überquert ihr wieder die Grenze zurück nach Western Australia. Spätestens wenn es vor lauter Ausgestorbenheit so aussieht, als müsstet ihr heute mangels Zivilisation unter freiem Himmel schlafen, taucht mitten in der Wüste das Warakurna Roadhouse auf, eure Unterkunft für die kommende Nacht.

Hier gibt es doch tatsächlich eine Wetterstation zu bestaunen, von der aus drei Mal täglich ein Wetterballon steigen gelassen wird. Wie wohl die Vorhersage für die kommenden Tage in der Steppe lauten wird?

Besonders eindrucksvoll und für diese Gegend keinesfalls selbstverständlich ist der Komfort des Hotels. 24 Stunden Strom, gemütliche Zimmer mit festen Betten, nebenan ein Takeaway Restaurant, ein Supermarkt und eine Tankstelle. Bei den wenigen Menschen, die hier wohnen und vorbeikommen, ist das absoluter Luxus.

Übernachtung: Warakurna Roadhouse, Warakurna (inkl. Frühstück)

15. Tag: Warakurna - Leonora

Lasst euch heute beeindrucken von der endlosen Weite der Gibson- und der Great Victoria-Wüste. Die Gegend darf nur mit offizieller Erlaubnis durchfahren werden, weshalb es ein höchstes Privileg ist, sie als Reisender durchqueren zu dürfen!

Nach vielen Stunden großer Leere freut ihr euch sicherlich über die ersten Schafherden, die man ab Laverton sehen kann, welche zumindest ein wenig Leben in die Gegend bringen. Die eher öde Umgebung ist bekannt für seine Gold- und Nickelvorkommen, weshalb sich dort auch Menschen angesiedelt haben.

Übernachtung: Leonora Motor Inn, Leonora (inkl. Frühstück)

WANT-32 Lake Ballard I 80016. Tag: Leonora - Kalgoorlie

Der erste Halt des heutigen, aufregenden Tages wird am Lake Ballard gemacht. Der ausgetrocknete Salzsee beherbergt einige Skulpturen, welche über die gesamte Fläche von ca. 10 km² zerstreut aufgestellt wurden und dem leblosen Landstrich einen mysteriösen Beigeschmack verpassen.

Spannend ist es auch in Menzies, einer verlassenen Goldgräberstadt sowie der Geisterstadt Ora Banda, die ihr euch aus der Nähe ansehen werdet.

Seid auf der Hut vor dem Kultur- und Zivilisationsschock, den ihr erleben werdet, sobald ihr in Kalgoorlie-Boulder ankommt. Die rund 31 000 Einwohner starke Stadt wird euch in diesem Moment vorkommen wie Hongkong oder New York in der Rushhour!

Im Kalgoorlie Museum erfahrt ihr viel über die Vergangenheit der Goldgräberstadt, die rund um eine der größten Goldadern Australiens errichtet wurde.

Übernachtung: Hospitality Inn, Kalgoorlie (inkl. Frühstück und Abendessen)

WANT-35 Super Pit Kalgoorlie 80017. Tag: Kalgoorlie - Hyden

Den Vormittag verbringt ihr mit der Besichtigung der überwältigenden Super-Pit-Goldmine, dem größten Goldbergwerk Australiens. Im Tagebau werden hier jährlich rund 28 Tonnen Gold gewonnen. Lernt etwas und staunt über die immensen technischen Fortschritte des heutigen Goldabbaus gegenüber dem in früheren Zeiten.

Auf der Weiterfahrt passiert ihr weitere ehemalige Goldgräberstätten wie Coolgardie und Southern Cross. Nachdem ihr vermutlich selbst längst dem Goldrausch verfallen seid, müsst ihr euch leider schon wieder davon verabschieden.

In Hyden lasst ihr den Abend gemütlich ausklingen, genießt ein letztes gemeinsames Abendessen und erinnert euch an 17 unglaubliche Tage zurück.

Übernachtung: Wave Rock Motel, Hyden (inkl. Frühstück)

WANT-38 Wave Rock II 80018. Tag: Hyden - Perth

Der heutige Tag beginnt skurril mit einem Besuch des weltbekannten Wave Rock, einem Felsen, der dank Witterung und Erosion geformt ist wie eine festgefrorene Welle. Lustige Fotos sind hier Programm! Davon abgesehen werdet ihr viel Interessantes zur Hintergrundgeschichte dieses außergewöhnlichen Naturschauspiels erfahren.

Taucht während eines Spaziergangs in York, der ältesten Inlandssiedlung Westaustraliens, noch einmal ein in die Geschichte des Landes. Die gut erhaltenen Originalfassaden machen es leicht, sich in das Leben der damaligen Pioniere einzufühlen. Außerdem lernt ihr eines der Wappentiere Australiens, den Emu, auf einer Emufarm näher kennen.

Am frühen Abend kommt ihr in eurem Hotel in Perth an, wo ihr euch leider von eurem Tourguide und der Gruppe verabschieden müsst. Hier heißt es Lebewohl sagen und nach und nach erst realisieren, wie viel ihr dank dieser Tour erlebt, gesehen und gelernt habt!

 

 

Das Wichtigste im Überblick


Im Preis inbegriffen:

  • Transfer zwischen Hotel und Flughafen unmittelbar 3 Tage vor und nach der Tour
  • Transport im klimatisierten Komfortfahrzeug mit Platz für 4-12 Personen
  • Unterkünfte während der Tour wie beschrieben (oder gleicher Qualität)
  • Deutschsprachiger Fahrer/Tourguide
  • Alle Eintrittspreise während der Tour
  • Begrüßungsdrink am Abend vor der Abreise
  • Mahlzeiten wie angegeben
  • Tägliche Kaffee-/Teepause mit Snacks (auch glutenfrei)
  • Gekühlte, Alkoholfreie Getränke während der Fahrt
  • Begrüßungsbeutel mit nützlichem Material für Unterwegs
  • Umfangreiche Infothek im Fahrzeug
  • Sicherheitsstandards wie 24-stündige deutschsprachige Telefonbereitschaft, Satellitentelefon und Erste-Hilfe-Ausrüstung mit Defibrillator

 

Unterkünfte und Verpflegung:

Selbst im tiefsten, einsamsten Outback muss die Gruppe nicht im Sand übernachten. Die Teilnehmer werden in klimatisierten Unterkünften mit festen Betten, sauberen Sanitäranlagen und Restaurants oder der Möglichkeiten zur Selbstverpflegung untergebracht. Ist kein Restaurant oder Shop in der Nähe, wird der Tourguide etwas Leckeres zubereiten.

Gefrühstückt wird meist in der Unterkunft, in der die Nacht verbracht wurde. Die Handhabung der Abendessen ist unterschiedlich. Oft speist die Gruppe dort, wo auch übernachtet wurde. Manchmal gibt es vorgegebene Menüs, manchmal kann von der gesamten Karte des Restaurants gewählt werden. Oft wird vegetarisches Essen angeboten, veganes jedoch nicht überall!! An Orten, wo das Abendessen nicht eingeschlossen ist, gibt der Veranstalter Empfehlungen, wo man essen gehen kann. Meist geht dann die gesamte Gruppe dorthin!

Das Mittagessen ist im Preis nicht eingeschlossen. Es gibt jedoch eine ausgiebige Tee/Kaffee Pause pro Tag, die im Tourpreis eingeschlossen ist. Diese wird entweder als Morning Tea oder aber als Afternoon Tea serviert. Sehr oft jedoch wird diese Pause auf die Mittagszeit gelegt und die mitgeführten Snacks wie Kekse, Obst, Gemüse und mehr als Lunch genutzt! Es wird außerdem auch immer die Möglichkeit angeboten, irgendwo einen Snack für das Mittagessen zu kaufen.

 
© Fotos: Veranstalter

Du brauchst Beratung?

Nicole-132Du möchtest dich zu Touren beraten lassen oder hast noch Fragen, bevor du buchst? Dann rufe Nicole vom Reisebine-Team an.
 

Mo. - Fr. 10:00 - 16:30 Uhr
Tel: 030 - 889 177 10

Infos zur BuchungWie läuft eine Buchung bei unserem Reisebüro-Partner ab? Wie muss ich bezahlen?
Alle Einzelheiten erfährst du hier:
 

Touren an der Südküste
von Adelaide & Melbourne

TVIC-wilsons-700

Die besten Highlights der australischen Südküste und faszinierende Landschaften erleben - auf einer Tour z.B. entlang der Great Ocean Road oder Kangaroo Island u.v.m.

Stöbere durch Touren ....

von Adelaide

von Melbourne

Du wirst zu unserer Touren-Datenbank weitergeleitet

TDB3neu-1

Touren von Alice Springs
Uluru - Kings Canyon - und mehr

JA-CIMG8784-700

Faszinierende Landschaften in der endlosen Weite des australischen Outbacks erleben.

Touren von Alice Springs

Du wirst zu unserer Touren-Datenbank weitergeleitet

Touren von Yulara
Uluru - Kings Canyon - Uluru / Alice Springs

TNT-KingsCanyon-762

Am Ayers Rock Flughafen ankommen und eine Menge Zeit und Kilometer sparen, denn Touren beginnen auch hier.

Touren von Yulara

Du wirst zu unserer Touren-Datenbank weitergeleitet

Im Outback auf Schatzsuche gehen

SAB-opal2-600

  • Das authentische Outback kennenlernen
  • auf Farmen übernachten
  • auf Opalsuche gehen
     

Erlebe eine außergewöhnliche Tour dort, wo Australien noch echt ist

die Outback-Touren

Plane Deine Australienreise
... finde Tipps & Infos auf über 600 Seiten

Noch Fragen?
... rufe uns an

Persönliche Beratung
... vereinbare einen Termin mit uns in Berlin

Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin

Tel:  030 - 889 177 10
Fax:  030 - 889 177 11

email-2-icon   Kontaktformular