Trainee-Visum für Schweizer

Autofahren-Australien.de

Alles zu Campermiete & Autokauf in Oz & NZ

RB-Autoseite-300

Reisebineblog.de

Der Blog mit aktuellen Reise-News aus Australien & Neuseeland

RB-BlogSeite-neu-300

Reisebineforum.de

Das große Reise-Forum mit über 100.000 Beiträgen

RB-ForumSeite-300

noch mehr Reisebine
030 - 889 177 10
Mo-Fr 10-18 Uhr


Eine Reise nach Australien planen - Rund um Visum & Zoll


Das "Temporary Work Visa" für Praktika und Traineestellen für Schweizer in Australien 

zusammengestellt von Eline Bakker 

 

Für Schweizer Staatsbürger ist es leider nicht möglich, ein Working Holiday Visum für Australien zu bekommen, da es kein entsprechendes Abkommen gibt.

Alternativen für junge SchweizerInnen sind ein mehrmonatiges Praktikum oder eine Trainee-Stelle in Australien. Im Rahmen des internationalen Stagiares Abkommen können junge Schweizer mit Praktikumsvertrag ein Temporary Work (International Relations) Visa (Subclass 403) beantragen.

Wer kann das Visum beantragen?

Grundsätzlich müssen Bewerber auf das Visum folgende Voraussetzungen erfüllen:Visum Schweiz

  • Schweizer Staatsbürger mit Hauptwohnsitz in der Schweiz
  • Altersgrenzen: zwischen 20 und 30 Jahren
  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium
  • Ausreichende Englischkenntnisse zur Ausübung der Arbeit in Australien
  • Zum Zeitpunkt der Antragsstellung darf sich der Antragssteller nicht in Australien aufhalten

Für die Beantragung des Visums muss selbstständig eine Praktikumsstelle gesucht und ein Arbeitsvertrag abgeschlossen werden.

Voraussetzungen an die Praktikumsstelle

Für die Beantragung eines Praktikumsvisums muss zunächst selbst eine Praktikums- oder Traineestelle in Australien gefunden werden. 
Folgende Voraussetzungen müssen gegeben sein:

  • Die Stelle muss auf Vollzeit, aber nicht mehr als 38 Std. / Woche ausgelegt sein
  • Die Bezahlung für die Tätigkeit muss orts- und branchenüblich sein. Ein Überblick über branchenübliche Löhne findet sich auf  Fairwork.gov.au
  • Die Stelle darf auf höchstens ein Jahr (365 Tage) befristet sein.
  • Unterschriebener Arbeitsvertrag des Arbeitgebers. Der Vertrag muss Arbeitszeiten, Gehalt, Zweck des Praktikums, Arbeitsort und Anfangs- und Enddatum des Praktikums enthalten.
  • Training Plan“ des Arbeitgebers. Hinweise für den Arbeitgeber, welche Informationen enthalten sein müssen, finden sich auf den Seiten des Schweizer Bundesamts für Migration.

 Weitere Informationen für den australischen Arbeitgeber über Sinn und Zweck des Abkommens und der in Frage kommenden Stellen:

pdf-icon Explanatory note for Employers (PDF-Datei auf den Seiten der australischen Einwanderungsbehörde)

Beantragung des Visums

Die Visumsbeantragung ist in zwei Teile gegliedert.

 Teil 1

Zunächst muss der Arbeitgeber nachweisen, dass die angestrebte Tätigkeit dem Sinn und Zweck des Abkommens entspricht. Dazu sendet er eine eidesstattliche „Statutory Declaration“ (Vorlage s.u.) an das Australische Department of Employment (Arbeitsministerium). 

 Vorlage für eine Statutory Declaration (PDF-Datei, auf den Seiten der australischen Einwanderungsbehörde)

Wenn dein Arbeitgeber eine positive Nachricht zurück erhält, setzt er dich mit den zugehörigen Unterlagen darüber in Kenntnis und du kannst den eigentlichen Visumsantrag in Angriff nehmen.

 

 Teil 2

Achtung: 
Das ausgefüllte PDF kann nicht gespeichert, sondern muss direkt ausgedruckt werden!

Die eigentliche Beantragung des Visums (Subclass 403, Temporary Work / International Relations Visa) erfolgt nicht online, sondern postalisch.

Dazu muss der zugehörige Visumsantrag (Antragsformular 1403) auf der Seite des australischen Department of Immigration ausgefüllt und ausgedruckt werden:

pdf-icon Antragsformular 1403 (PDF, auf den Seiten der australischen Einwanderungsbehörde)

 Als Anlagen müssen außerdem folgende Dokumente an den Visumsantrag angefügt werden:

  • Eine Kopie des Arbeitsvertrages,
  • Der „Training Plan“
  • Eine Kopie der Zusage des Department of Employment, dass deine angestrebte Stelle den Inhalten des Abkommens entspricht
  • Kopien der Berufs- oder Studienzeugnisse (mit englischer Übersetzung) sowie eventuelle Arbeitszeugnisse
  • Ein englischsprachiger Lebenslauf (Resume), gegliedert in die für die jeweilige Stelle relevanten Punkte: Education, Work Experience und Skills
  • Kopie des Reisepasses (muss 6 Monate nach Ausreise gültig sein und eine leere Seite aufweisen)
  • Nachweis über eine Auslandskrankenversicherung (oder Krankenversicherung über den Arbeitgeber)
  • Bei Aufenthalt über 12 Monaten: Strafregisterauszug (zu beantragen unter www.bj.admin.ch )
  • Möchtest du in der Kinderbetreuung, im Krankenhaus oder im Gesundheitswesen arbeiten, musst du einen Gesundheitsnachweis erbringen und beilegen.
     Mehr zum Gesundheitsnachweis auf unserem Reisebine Work & Travel Portal.

Dokumenten-Checkliste der australischen Einwanderungsbehörde.

Zu beachten:
Falls nicht anders vermerkt, sollten Kopien der Originaldokumente eingereicht werden. Ist die Originalsprache der Dokumente nicht englisch, muss eine beglaubigte Übersetzung beigefügt werden.

Die gesammelten Unterlagen sendest du postalisch an das Schweizer Bundesamt für Migration:

Staatssekretariat für Migration SEM
Sektion Arbeitskräfte Deutsche Schweiz
Quellenweg 6
CH - 3003 Bern-Wabern

Sind die Unterlagen vollständig, sendet das Bundesamt für Migration sie zusammen mit einem (für das Visum notwendigen) Empfehlungsschreiben weiter an die zuständige australische Botschaft.

Kosten und Bewilligung

Für die Bearbeitung deines Antrages wird von der australischen Botschaft eine Gebühr in Höhe von derzeit 235 EUR erhoben (Stand: September 2016). Bezahlt werden kann nur per Kreditkarte; die Daten gibst du auf deinem Antragsformular an.

Wenn dein Visum bewilligt wird, erhältst du von der australischen Botschaft in Berlin eine Bestätigung (Visa Grant Notification). Mit diesem Visum darfst du dann in Australien einreisen und deine Stelle aufnehmen.

Das Visum ist immer für den im Arbeitsvertrag genannten Arbeitszeitraum gültig.

Bitte beachte!Die Informationen auf dieser Seite haben wir nach bestem Wissen zusammengestellt. Dennoch können wir für die Richtigkeit und Aktualität nicht garantieren. Wir empfehlen in jedem Fall die genaue Lektüre der offiziellen Konditionen auf den Seiten der zuständigen schweizer und australischen Stellen.

Die Einwanderungsbehörde empfiehlt außerdem, abzuwarten, bis man ein Visum ausgestellt bekommt, ehe man Flüge, etc. bucht.
Da kurzfristig gebuchte Flüge teurer sind, ist es unter Umständen besser, frühzeitig einen Flug inkl.  Storno-/Reiserücktrittsversicherung zu buchen, für den Fall, dass man kein Visum erhält.

Wichtig ist, dass man Australien innerhalb des Gültigkeitszeitraum des Visums wieder verlässt, oder selbiges rechtzeitig verlängert. Die Australische Einwanderungsbehörde versteht in dieser Hinsicht keinen Spaß!

aktualisiert am 20.09.2016 (AS)
© Foto: Eline Bakker

> LETZTE CHANCE <

Alles muss raus!

Teaser-800

40% Rabatt

auf alle Reisebine-Shop Restbestände!
Reisekissen, Gepäckschlösser und vieles mehr!
Für Selbstabholer in Berlin.

zu den Angeboten

Im Outback auf Schatzsuche gehen

SAB-opal2-600

  • Das authentische Outback kennenlernen
  • auf Farmen übernachten
  • auf Opalsuche gehen
     

Erlebe eine außergewöhnliche Tour dort, wo Australien noch echt ist

die Outback-Touren

Plane Deine Australienreise
... finde Tipps & Infos auf über 600 Seiten

Noch Fragen?
... rufe uns an

Persönliche Beratung
... vereinbare einen Termin mit uns in Berlin

Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin

Tel:  030 - 889 177 10
Fax:  030 - 889 177 11

email-2-icon   Kontaktformular