Fettnäpfchenführer Australien

Autofahren-Australien.de

Alles zu Campermiete & Autokauf in Oz & NZ

RB-Autoseite-300

Reisebineblog.de

Der Blog mit aktuellen Reise-News aus Australien & Neuseeland

RB-BlogSeite-neu-300

Reisebineforum.de

Das große Reise-Forum mit über 100.000 Beiträgen

RB-ForumSeite-300

noch mehr Reisebine
030 - 889 177 10
Mo-Fr 10-18 Uhr


Reisebuch-Empfehlungen der Redaktion

eine Rezension von Sabine Hopf

 

fettnaepfchenfuehrer-austra

Fettnäpfchenführer Australien

- Wie man dem fünften Kontinent auf den Busch klopft -

Autor: Markus Lesweng
Verlag: Conbook Medien
Sprache: deutsch
1. Auflage: November 2014
Hardcover, 256 Seiten

Preis: 11,95 €

 

ONLINE
BESTELLEN

 
du wirst zu Amazon weitergeleitet

 

Ich hatte mich sehr darauf gefreut, dieses Buch zu lesen. Ein Fettnäpfchenführer, könnte man meinen, ist für ein Land wie Australien sicherlich nicht nötig, ist doch Australien nicht Indien oder China. Doch wer wie ich öfter Down Under war weiß, dass es genügend Fallstricke gibt, die den ahnungslosen Reisenden in unangenehme Situation bringen können.

Das Buch möchte kein Reiseführer sein und doch ist es einer. Auch wenn keine Tipps zu den besten Reiserouten enthalten sind, so braucht man im Grunde genommen nur dieses Buch und sonst gar nichts, wenn man eine Australienreise plant, denn es beginnt bereits mit der wichtigsten aller Fragen: "Wann starte ich wo am besten meine Reise?"

38 Kapitel findet der Leser in diesem Buch und jedes ist in 3 Abschnitte unterteilt.

Im ersten Teil erzählt der Autor abwechselnd je eine Geschichte aus dem Alltag der Protagonisten Steffen, der von seiner Firma nach Sydney geschickt wurde oder Lena, die als Tourist unterwegs ist. Sie bieten dem Leser einen guten ersten Einblick in das jeweilige Fettnäpfchen. So geht es unter anderem um die Erwartungen an eine Australienreise, um einen Einkauf im Supermarkt, das Gespräch mit Arbeitskollegen oder die Suche nach einer Wwoofing-Farm.

Der zweite Abschnitt trägt die Überschrift: "Was ist schiefgelaufen?" Hier wird erklärt, was bei dieser Geschichte nicht ganz rund lief und die Protagonisten aus Unwissenheit vielleicht einen Australier vor den Kopf gestoßen haben, eine falsche Abzweigung mit dem Auto genommen oder einfach falsch reagiert haben.

Im dritten Teil mit der Überschrift: "Was könnten Sie besser machen?" lauert für den Leser die eine oder andere Überraschung. Manche Erklärungen wirken skurril, bei einigen wird man verständnislos mit dem Kopf schütteln und andere wiederum sind verwirrend. Doch alle treffen sie den Kern, nämlich dass der Australier eben nun mal in vielen Dingen anders tickt als wir.

Die Sprache ist kritisch, objektiv und schonungslos ehrlich zugleich. Man merkt, dass der Autor zu jedem einzelnen Thema gut recherchiert hat. Selbst Visa- und Einreisebestimmungen werden analysiert. Dass dabei Äußerungen wie "... der Australier hat....", oder ".... der Australier ist..." fallen, daran sollte sich der überkritischen Leser nicht stören, denn wie heißt es so schön bei Verallgemeinerungen: Ausnahmen bestätigen die Regel.

Am interessantesten und vor allem witzigsten sind die Themen aus dem australischen Alltag. So erfährt man zum Beispiel, was man bei einer Einladung zum Barbecue mitbringen muss oder sollte, wer in einem guten Restaurant oder im Pub die Rechnung bezahlt, was der Unterschied zwischen den Wörtern "friend" und "mate" ist oder was man bei Australien aus dem Kühlschrank entnehmen darf, wenn man dazu eingeladen wird, sich zu bedienen.

Aber auch die Fettnäpfchen aus der Arbeitswelt werden behandelt. So wird der Umgang mit Kollegen und Chefs, aber auch die Arbeitsauffassung der Australier an sich kritisch beäugt und selbstverständlich Lösungsvorschläge angeboten, wie der korrekte Deutsche damit umgehen sollte.

Eine nette und sehr praktische Beilage im Buch ist eine Karte mit den "10 Dingen, die man in Australien getan haben muss" auf der einen und den "10 Handlungen, mit denen man sich blamiert" auf der anderen Seite.
Einstecken und mitnehmen und auf keinen Fall zu Hause vergessen!!!

Fazit

Es ist schon einige Zeit her, dass mich ein Buch über Australien so begeistert und fasziniert hat wie dieses. Am Ende angekommen war ich sogar traurig, denn es hätte immer so weitergehen können mit diesen kuriosen und interessanten Geschichten, mit den spannenden Erklärungen, was schief lief und den Vorschlägen, wie man in diesen "Schlamassel" am besten erst gar nicht gerät.

Für den Reisenden, der Australien eher als ein "Party- und Fun-haben-Land" sieht, für den ist dieses Buch nichts, denn er wird sich langweilen. Alle anderen aber, die Australien und seine Bewohner WIRKLICH kennenlernen wollen, werden viel Spaß beim Lesen haben, viel lernen und sehr hilfreiche Einblicke in die "australischen Seele" bekommen, die so in kaum einem Reiseführer oder Reiseblog zu finden sind.

Daher kann ich dieses Buch auch denjenigen wärmstens ans Herz legen, die bereits einen Australien-Reiseführer gekauft haben oder meinen, sich im Internet bereits genügend informiert zu haben - dieses Buch wird noch einmal einen ganz anderen Eindruck von Australien aufzeigen.

Du warst schon in Australien? Dann wird dir dieses Buch auf jeder Seite ein Schmunzeln ins Gesicht zaubern, denn dir werden viele Situationen sehr bekannt vorkommen und die Erklärungen werden dich überraschen und du weißt: "Bei meiner nächsten Australienreise wird mir das alles nicht passieren."

Touren an der Ostküste
von Brisbane / Sydney / Cairns

TCQLD-Fraser3

Die besten Highlights der australischen Ostküste und faszinierende Landschaften erleben - auf einer Tour an der Ostküste. Z.B. durch die Whitsunday Islands, Fraser Island u.v.m.

Stöbere durch Touren ....

von Sydney

von Brisbane

von Cairns

Du wirst zu unserer Touren-Datenbank weitergeleitet

Plane Deine Australienreise
... finde Tipps & Infos auf über 600 Seiten

Noch Fragen?
... rufe uns an

Persönliche Beratung
... vereinbare einen Termin mit uns in Berlin

Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin

Tel:  030 - 889 177 10
Fax:  030 - 889 177 11

email-2-icon   Kontaktformular