Von Devonport Richtung Westen

Autofahren-Australien.de

Alles zu Campermiete & Autokauf in Oz & NZ

RB-Autoseite-300

Reisebineblog.de

Der Blog mit aktuellen Reise-News aus Australien & Neuseeland

RB-BlogSeite-neu-300

Reisebineforum.de

Das große Reise-Forum mit über 100.000 Beiträgen

RB-ForumSeite-300

noch mehr Reisebine
030 - 889 177 10
Mo-Fr 10-18 Uhr


Tipps & Informationen zu Tasmanien


Routentipps von Claudia Janssen

 

TTAS-The-Nut-900

Start: Devonport - Ziel: Arthur River

DRW01Eine hervorragend ausgebaute Straße führt von Devonport nach Burnie und weiter Richtung Wynyard. Hübsche kleine Örtchen mit Atmosphäre, wie zum Beispiel Ulverstone, und Penguin laden zum Erkunden und Verweilen ein.

Der Highway 1 führt teilweise direkt am Wasser entlang wobei es zeitweise eine parallel verlaufende Straße gibt, die einige der schönen Ortschaften verbindet und landschaftlich reizvoller ist.
Auch in Penguin und Burnie hat man in den Sommermonaten die Möglichkeit, die kleinen Fairy Pinguine zu beobachten.

Hinter Wynyard bietet sich ein Abstecher zum sehr beliebten, wunderschön gelegenen Boat Harbour Beach an, wobei hier in den Sommermonaten sehr reges Treiben herrscht.

Wer es ruhiger mag, dem bieten sich genügend Möglichkeiten zu kurzen Abstechern an hübsche Strände sowie schöne, wilde Küstenszenerien im Rocky Cape National Park. Die teilweise mit Strandhafer bewachsenen Dünen, die Strände und die Wassertemperatur ähneln im Sommer einem Nordseeaufenthalt.
Dieser Küstenabschnitt bietet eine reiche Vogelwelt wie zum Beispiel schwarze Kakadus, Lories und Honeyeater.

DRW02Bald ist der schöne, kleine Ort Stanley erreicht, der durch das Bild des 152 Meter hohen Bergs vulkanischen Ursprungs "The Nut" (Foto ganz oben) beherrscht wird. Der steile, halbstündige Aufstieg lohnt sich, der Blick von oben ist wunderschön (Foto unten). Eine halbstündige Wanderung führt einmal um den Berg herum.

Wem der Aufstieg zu anstrengend ist, kann den Sessellift benutzen. Ein Besuch des am Fuß des Berges gelegenen Friedhofes lohnt sich wegen der vielen alten Gräber.

Die A 2 führt weiter nach Smithton, von wo aus man eine geführte Tagestour auf die einsam gelegene, riesige, historische, ganz im Nordwesten gelegene Farm "Woolnorth" unternehmen kann. Hier, am Cape Grim, kann man die sauberste Luft der Welt einatmen.

Ab Smithton führt die A2 52 km durch liebliches Farmland und Wälder wo einst der letzte wilde Tasmanische Tiger gefangen wurde.
Die Gegend um Marrawah ist bei Surfern wegen ihrer enormen Wellen sehr beliebt.

Nun verläuft die Straße weiter in südlicher Richtung und erreicht nach 14 km den winzigen, am gleichnamigen Fluss gelegenen Ort Arthur River.
Hier bietet sich eine ca. sechsstündige Tagestour mit den kleinen Schiffen an, die je nach Nachfrage täglich um 10 Uhr den mit wunderschönem Regenwald gesäumten Arthur River hinauf schippern. Dies ist eine Alternative für diejenigen, die den relativ stark ausgeprägten Tourismus auf den größeren Schiffen der Gordon River Cruises, die ab Strahan starten, meiden wollen.
Alle, die es individueller mögen, können sich ein Kanu ausleihen und den Fluss auf eigene Faust erkunden. Das Wetter jedoch ist an der Westküste unberechenbar und kann innerhalb von Minuten zwischen Sonne, Wolken und viel Regen wechseln. Die Regenmenge liegt bei bis zu 3000 Millimeter pro Jahr.

Übernachtungsmöglichkeiten:Stanley verfügt über einen sehr schön gelegenen  Campingplatz mit Cabins direkt am Wasser.
Smithton verfügt über Hotels.
© Copyright Text & Fotos Claudia Janssen; Foto oben: Tourism Tasmania & Southern Cross Television

Plane Deine Australienreise
... finde Tipps & Infos auf über 600 Seiten

Noch Fragen?
... rufe uns an

Persönliche Beratung
... vereinbare einen Termin mit uns in Berlin

Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin

Tel:  030 - 889 177 10
Fax:  030 - 889 177 11

email-2-icon   Kontaktformular