Über die Gordon River Road nach Hobart

Autofahren-Australien.de

Alles zu Campermiete & Autokauf in Oz & NZ

RB-Autoseite-300

Reisebineblog.de

Der Blog mit aktuellen Reise-News aus Australien & Neuseeland

RB-BlogSeite-neu-300

Reisebineforum.de

Das große Reise-Forum mit über 100.000 Beiträgen

RB-ForumSeite-300

noch mehr Reisebine
030 - 889 177 10
Mo-Fr 10-18 Uhr


Tipps & Informationen zu Tasmanien


Routentipps von Claudia Janssen

 

TTAS-AL Lake Pedder-900

Start: Derwent Bridge - Ziel: Hobart

CJ-Tasmanien-61-800Fast der gesamte Südwesten wird eingenommen vom  Franklin-Gordon Wild Rivers National Park und dem  Southwest National Park, ein grandioses, nur an ganz wenigen Stellen zugängliches, riesiges Wildnisgebiet, welches den Status "Weltnaturerbe" erhalten hat und damit, zum Glück, jedem kommerziellen Nutzungsbestreben, wie zum Beispiel Holzeinschlag ein Riegel vorgeschoben wurde.

Von Derwent Bridge führt der Lyell Highway in süd-östlicher Richtung bis nach Hobart.
Nach ca. 120 km zweigt die Gordon River Rd. nach Westen in Richtung  Mount Field National Park und Strathgordon ab.
Dieser, nur 80 km von Hobart entfernte Nationalpark ist einer der meistbesuchten und schönsten der Insel. Dank der Tasmanischen Spezialität, überall Staudämme zu bauen, kommt der autofahrende Tourist auf der Gordon River Rd., die sich ca. 100 Km bis zum Gordon Dam windet, in den Genuss, ein Stück in diese Natur einzudringen.
Die Straße wurde nur zum Zweck der Staudammprojekte angelegt und bietet bei einigermaßen gutem Wetter fantastische Aussichten auf unzählige über 1000 Meter hohe Berge.

Vorbei an den riesigen Stauseen Lake Gordon und Lake Pedder, die eher Binnenmeere sind, erreicht man das oftmals wie ausgestorben wirkende Strathgordon.

Nach weiteren 12 km Fahrt endet die Straße am der Staumauer des Gordon Dams, der 1974 nach vierjähriger Bauzeit fertiggestellt wurde.
Ein kleines Besucherzentrum bietet weitere Infos und auch ein Spaziergang auf der Staumauer ist möglich.

Auf ca. halbem Weg zweigt eine Straße von der Gordon River Rd. ab. Diese mit Schlaglöchern durchsetzte Scotts Peak Rd. führt 36 km nach Süden bis zum Südostufer des Lake Pedder und bietet bei gutem Wetter grandiose Ausblicke und einige fantastische Camping- und Wandermöglichkeiten.

Zurück auf dem Lyell Highway geht es südwärts am Derwent River entlang durch das historische New Norfolk, ein großes Hopfenanbaugebiet und durch eine der Weinregionen Tasmaniens, das Derwent Valley, bis nach Hobart.

Weitere Infos:Übernachtung:
Hobart
verfügt über eine gute Auswahl von  Backpacker-Hostels Hotels sowie Campingplätzen, die jedoch alle ein Stück außerhalb liegen.

Touren:
In Hobart beginnen viele  Touren nach Devonport und Launceston
© Copyright Text & Foto im Text Claudia Janssen; Foto oben: Tourism Tasmania (Alan Long)

Plane Deine Australienreise
... finde Tipps & Infos auf über 600 Seiten

Noch Fragen?
... rufe uns an

Persönliche Beratung
... vereinbare einen Termin mit uns in Berlin

Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin

Tel:  030 - 889 177 10
Fax:  030 - 889 177 11

email-2-icon   Kontaktformular