Home

Planen

Fliegen

Reisen

Touren

Camper

Kurse

Magazin

7 Tage Overland-Trekking

Tipps & Informationen zu Tasmanien


 

Tag 5

overland29Am nächsten Morgen ist leider keine Wetterverbesserung in Sicht.
Es ist und bleibt sehr wechselhaft. Einen Moment Sonne, dann wieder Schauer, wieder Sonne...
Wieder habe ich kein richtiges Frühstück.
Wir brechen recht früh auf, da wir einen langen Tag vor uns haben. Eine Stunde später muss ich meinen letzten Müsliriegel essen, um nicht zu verhungern
Es geht bergauf bergab durch Wald, der Boden ist rutschig, man muss auf Wurzeln aufpassen, vor allem bergab. Schnell schwitze ich unter meinem dicken Pulli, doch es ist zu kühl im Wald ohne ihn ... Zwickmühle...

Die Abzweigungen zu den Wasserfall-Sitetrips beachten wir nicht weiter, auch nicht die zur Cane Hut, an der wir nach ca. einer Stunde vorbeikommen. Nach weiteren zwei Stunden kommen wir etwas erschöpft an der ´Windy Ridge Hut' an, wo es sich die 11er Schulklasse schön gemütlich gemacht hat. Ebenso die 2 Opis, die wir seit Anfang an immer wieder treffen.

overland30Es ist gerade mal 12 Uhr und ich frage mich, was die da wohl den Rest des Tages machen wollen... Karten spielen?? Egal, nach einer Gemüsebrühe verabschieden wir uns von den Opis und den Schülern und brechen zur nächsten Hütte auf.
Gott sei Dank regnet es nicht, die Sonne schaut hin und wieder durch die Wolken. Der Weg ist sehr einfach, kaum bergauf oder -ab, um uns herum Bäume, Blumen, Wiesen. Nicht mehr so spektakulär wie in den ersten Tage, aber immer noch sehr, sehr schön!

Nach ca. 1.5 Stunden erreichen wir die Abzweigung zum Pine Valley.
Der Weg führt uns nun über interessante Brückenkonstruktionen, Moorland und am Ende durch wunderschönen Regenwald und dann nach weiteren 1.5 Stunden zur ´Pine Valley Hut'.

Die Hütte ist sehr gemütlich und es sind nur 4 andere Leute da, alle aus Melbourne, die für 4 Tage nur auf dieser Hütte sind, um von dort aus die Umgebung zu erkunden. Einer ist Fotograf und sucht gute Fotomotive.

overland33

Da sie für 4 Tage nur an einem Ort sind, haben sie ohne Ende leckeres Essen dabei und anscheinend erwecke ich wieder Mitleid, denn Augenblicke nach unserer Ankunft futtere ich M&Ms und trinke Kaffee ... YEAH!!!

Im Laufe des sehr netten Abends stellt sich heraus, dass einer der vier arbeitsloser Priester ist, Germanistik studiert und in Köln seine Magisterarbeit geschrieben hat. Als ich sage, dass ich aus Oldenburg komme und nicht erwarte, dass er das kennt, fragt er mich "Oldenburg an der Hunte?" und ich bin erstmal sprachlos. Er hat auch dort Bekannte und war erst letztes Jahr dort zu Besuch. Die Welt ist klein....

Da es doch relativ kühl in der Hütte ist, schmeißen wir den Kohleofen an, was ab unter 10 Grad erlaubt ist... Okay es waren 12 Grad, also fast ...
Zum Abendbrot gibt es heute das geschenkte Nudelgericht für 13$. Sooo toll ist es aber nicht. Ich haue viel Salz und Pfeffer drauf (danke Andre!). Es ist jedoch reichlich und ich bin zum ersten Mal seit 5 Tagen richtig satt!

overland34Im Laufe des Abends kommen noch 2 Deutsche an, sowie ein Holländer, mit dem Sabine ursprünglich den Track machen wollte, der dann aber wegen eines Jobs absagen musste.

Der Holländer hatte unsere fünf Tagesstrecken und drei Tagen zurückgelegt und da er ebenfalls noch viel essen hatte und ich wohl immer noch mitleidig aussah, hatte ich schnell ein Nutellabrot in der Hand.

Die vier Melbourner versorgten uns dann noch mit Tee und Mousse-au-Chocolat Pulver (!!!!!!!), so dass ich beim Zubettgehen dann wirklich randvoll war.

Plane Deine Australienreise
... finde Tipps & Infos auf über 600 Seiten

Fragen zu Angeboten?
... rufe uns an

Persönliche Beratung
... vereinbare einen Termin mit uns in Berlin

ASP Prem 100Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin

  030 / 889 177 10
  030 / 889 177 11

Bürozeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr

   Kontaktformular