Longreach - Gateway to the Outback

Autofahren-Australien.de

Alles zu Campermiete & Autokauf in Oz & NZ

RB-Autoseite-300

Reisebineblog.de

Der Blog mit aktuellen Reise-News aus Australien & Neuseeland

RB-BlogSeite-neu-300

Reisebineforum.de

Das große Reise-Forum mit über 100.000 Beiträgen

RB-ForumSeite-300

noch mehr Reisebine
030 - 889 177 10
Mo-Fr 10-18 Uhr


Tipps & Informationen zu Queensland


Reportage von Sabrina Schaller

 

TQLD-Longreach2-762

 

LongreachLongreach (3700 Einwohner) ist einst als „wool town" zu Reichtum gelangt, baut heute aber auf Rinderhaltung und gilt als „service town to the Outback" mit zahlreichen Regierungseinrichtungen. Vor allem aber ist das Dörfchen (zusammen mit Winton) die Gründungsstätte der australischen Fluggesellschaft QANTAS; hier entstanden die erste australische Flugzeughalle und Flugzeugpiste. Wer das nicht weiß, erschrickt zunächst beim Anblick eines Original Jumbojet und des ersten internationalen Jetliners Australiens, die direkt neben den Schienen thronen. Das zugehörige Qantas Founders Museum über Geschichte der Fluggesellschaft ist natürlich eine der lokalen Hauptattraktionen.

Eigentlich hatte ich einen smarten Plan: Um ein Uhr nachmittags mit dem "Spirit of the Outback" von Rockhampton kommend Longreach erreichen, den Rest des Tages in Ruhe die Umgebung erkunden und am nächsten Morgen direkt zurück nach Rockhampton fahren. Alternativ hätte ich mindestens vier Tage Aufenthalt einbauen müssen, bis der "Spirit", wie der Zug hier liebevoll genannt wird, das nächste Mal Richtung Ostküste aufbricht. Von der Zeit und vom Geld her hätte das bei mir derzeit einfach nicht gepasst.
Beim Blick auf die Uhr wird aber klar, dass aus dem Plan nix wird: der "Spirit" hat zwei Stunden Verspätung. Mangelnde Pünktlichkeit ist die einzige Gemeinsamkeit, die ich zwischen australischen Zügen und ihren deutschen Kollegen finde! Auf meinen späteren Fahrten werde ich aber feststellen, dass man als Zugfahrer in Australien immer Verspätungen einberechnen muss. Angesichts der weiten Distanzen, welche die Züge zurücklegen (1325 km von Brisbane nach Longreach!) erscheint es aber nachvollziehbar, dass es unterwegs zu Verzögerungen kommt. Und heute ist auch noch Sonntag!

Nun heißt es flitzen. Glücklicherweise ist Longreach wirklich ein Dörfchen und in 5 Minuten bin ich schon bei meinem Motel. Fix den Rucksack abgeben und dann im Schweinsgalopp zum nächsten Supermarkt heizen. Angesichts der horrenden Preise und des sehr überschaubaren Angebots bleibt es aber sowieso bei einer seltsamen Kombi aus Dosengemüse, Kiwis und Joghurt. Der trainierte Traveler-Magen hat sich ja zum Glück an einige absonderliche Mahlzeiten gewöhnt.

Longreach-Sab1-800„The Gateway to the Outback": der nächste McDonalds ist 416 km entfernt 

Um Zeit zu sparen, begleiten meine Einkäufe mich direkt zur zweiten Hauptattraktion, dem Museum "Australian Stockman's Hall of Fame" über Geschichte und „pioneering legends" des Outback. Unterwegs erschrecke ich noch ein paar Kängurus, die in einem Hintergarten an der Leine liegen und entgeistert meinen Sprint beobachten.

Mit den knapp 32 Grad habe ich übrigens keine Probleme: Die Temperaturen im Inneren des Kontinents sind zwar höher, aber auch weniger humid als an der Küste und daher leichter erträglich.
Am Ende darf ich gerade noch 10 Minuten durchs Museum düsen und kann die verwinkelten Ebenen mit Fotos, Infotafeln und Filmen zum Outback-Leben nur streifen. Ich tröste mich mit dem Gedanken, zumindest den stattlichen Eintrittspreis von knapp 26 AUD gespart zu haben. Die ungewöhnliche Architektur des Museumsgebäudes kann ich zum Glück auch von draußen noch ausgiebig betrachten.

TQLD-Qantas-8001Das Qantas Founders Museum muss ich wie erwartet ganz sausen lassen. Aber ehrlich gesagt bin ich sowieso der Typ, der lieber durch lange Spaziergänge einen Ort erforscht statt zu viel Zeit in geschlossenen Museen zu verbringen. Und Longreach ist mit seiner überschaubaren Größe und seinen vielen Walks perfekt dafür. Vor allem, wenn die Abendsonne das Dorf in atmosphärisches Orange taucht und die Luft erfüllt ist von Outback-Feeling. Aber wer Museen mag, sollte unbedingt das Qantas Founders Museum mitnehmen. Optional kann man auch eine Führung durch den Jumbo Jet (zuzüglich 21 AUD) sowie die spektakuläre Wing Walk Tour (siehe Foto ganz oben) mit einem Gang über den Flügel des Flugzeugs (90 AUD zusammen mit der Flugzeug-Führung) machen. Zumindest die Flugzeuge kann ich noch von draußen bewundern und fotografisch festhalten.

Endlich Zeit für einen lockeren Spaziergang durchs Outback-Dörfchen

Den Weg zurück ins Town Centre begehe ich auf dem Linear Botanical Gardens Walk parallel zum Landsborough Highway, einem 2,5 km langen Spazierweg, auf dem man unterschiedliche Pflanzen und Vögel entdeckt. Letztere scheinen hier einen besonderen Platz zu haben: alle Straßen sind nach verschiedenen Arten benannt.
Longreach ist sehr weiträumig und breit gebaut, kein Wunder, an Platz mangelt es hier draußen ja nicht. Egal von welchem Standpunkt, man hat eigentlich immer einen freien Blick auf die Wildnis und das Outback ringsherum.

spirit-sab11-800Die kleine hübsche Hauptstraße Eagle Street mit ihren antiken, viktorianischen Fassaden ist schnell durchlaufen und heute leider wie ausgestorben. Ein paar Schritte weiter und schon steht man mitten im Wohngebiet. Die für so ein kleines „Kaff" recht hohe Zahl an vorbeifahrenden Tourbussen und die lange Reihe Motels am Landsborough Highway zeigen, dass Longreach sich erfolgreich als „Gateway to the Australian Outback" und beliebtes Ausflugsziel vermarktet. Dies spielt sicherlich auch eine Rolle bei den relativ happigen Preisen für Übernachtung, Essen und viele Museen. Eine wirklich günstige Traveler-Option zum Übernachten habe zumindest ich nicht finden können. Aber die Ruhe von Longreach und mein riesiges Motelzimmer mit integrierter Küche bieten dafür eine wirklich willkommene Verschnaufpause vom häufigen Backpacker- Party-Rummel.

In Longreach hat man die Wahl zwischen „do your own thing" oder zahlreichen geführten Ausflügen und Tourpaketen ins Umland.
Um Longreach zu erkunden, reicht meiner Meinung nach normalerweise ein Tag. Sofern der Zug denn pünktlich ist! Aber wie gesagt: Ich persönlich laufe sowieso lieber herum und die Museen in Longreach waren mir dann auch etwas zu teuer. Hätte ich ein, zwei Stündchen mehr gehabt, wäre ich noch einen der schönen Spaziergänge wie den 4,5 km langen Thomson River Flood Plain Walk zur Old Bridge am Thomson River oder einen der drei Nature Walks zum Iningai Nature Park gelaufen, auf denen man einen Eindruck vom Reichtum der Pflanzen- und Vogelwelt im Outback gewinnt. Aber die Hinterland-Atmosphäre in Longreach habe ich allemal erleben dürfen.

Longreach-Sab4-800Wer sich gerne länger in Museen aufhält oder eine umfassendere Outback-Erfahrung machen möchte, sollte ruhig mehr Zeit mitbringen. Als Besucher bemerkt man schnell, dass die Überwindung von Entfernungen prägender Bestandteil des Lebens im Hinterland ist. Es hat schon seinen Grund, dass die größte australische Fluggesellschaft hier geboren wurde. Ein weiteres Beispiel ist die Bildung. Wie unterrichtet man Kinder, die weit verstreut im ländlichen Queensland leben? Die School of Distance Education (auch „School of the Air" genannt) funktioniert getreu dem Motto „Effort Conquers Distance" und erläutert in Führungen, wie Schüler elektronisch in riesigen Klassenräumen zusammengebracht werden.

Als lokaler Geheimtipp gilt ein Besuch im Powerhouse Museum mit einer Führung durch das größte erhaltene ländliche Kraftwerk in Australien. Wer mehr Action sucht oder das Outback-Leben in den „old days" am eigenen Leib erleben möchte, kann über das Longreach Travel Centre aus zahlreichen Angeboten wählen, z.B. einer Flussfahrt auf einem antiken „Paddlewheeler", einer Tour mit der Postkutsche oder einer oder mehrerer Übernachtungen mit Lagerfeuer-Romantik und passenden Outback-Songs und -Gedichten auf einer entlegenen Schaf- oder Rinderfarm.

Wer über Longreach hinaus das Umland sehen will, wird gut bedient. Es gibt zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten, darunter vor allem nach Winton. In der „Dinosaur Capital of Australia" zeugen auf den berühmten Lark Quarry Dinosaur Trackways Tausende von Dinosaurier-Fußabdrücken von der weltweit einzigen erwiesenen Dinosaurier-Massenpanik vor 95 Millionen Jahren. Außerdem ist Winton Geburtsort des berühmtesten australischen Volksliedes, der "Waltzing Matilda", und das gleichnamige Museum ist natürlich ein Hauptziel für Touristen.

Longreach-Sab2-800Auch die kleinen pittoresken Outback-Dörfchen wie Ilfracombe, Barcaldine, Jericho und Alpha, in denen der Spirit vor Longreach hält, haben ihren Reiz. Diese geschichtsträchtigen Orte locken mit einer Vielzahl von Museen (z.B. die parallel zur Zugstrecke verlaufende „Great Machinery Mile" in Ilfracombe, eine riesige Ausstellung antiker ländlicher Werk- und Fahrzeuge), denkmalgeschützten Gebäuden, künstlerisch gestalteten Fassaden und Mauern (Barcaldine oder Alpha, „The Town of Murals"), Wander- und Naturwegen sowie Parks und Gärten (Barcaldine, „The Garden City of the West").
In einigen Orten macht der Zug eine Viertelstunde Pause, während der man sich die Beine vertreten und dabei einen Eindruck von diesen Plätzen bekommt. Zuvor passiert der Zug Anakie und Willows, die in den berühmten Gemfields liegen. Hier werden Edelsteine und Saphire abgebaut und Minenführungen für Touristen angeboten.

Kurz gesagt: Man hat eher die Qual der Wahl, als dass einem hier im Outback von Queensland langweilig wird!

Ich denke, ich verstehe nun besser, was sich überhaupt hinter dem Wort „Outback" verbirgt. Gerade als Europäer aus der Stadt kann man oft nicht mehr erfassen, was wirklich unberührtes endloses Land eigentlich bedeutet und hat keine Idee, wie das Leben der Menschen dort aussieht. Diese neue Erfahrung und die Gefühle, welche das Hinterland und seine Natur in mir geweckt haben, sind eine Bereicherung und eine Erfahrung, die ich nicht vergessen werde. Das (australische) Landleben mag nicht jedermanns Sache sein, ...

... aber wer auf seiner Reise dem Outback nicht mindestens einen Besuch abgestattet hat, kann meiner Meinung nach nicht sagen, dass er Australien wirklich kennt!

TQLD-Longreach3-6001TQLD-Longreach2-6001TQLD-Longreach4-6001TQLD-Longreach5-6001

 

Weitere Informationen:

 
UNTERKUNFTSMÖGLICHKEITEN:

Backpacker Hostels / Jugendherbergen
Leider gibt es in Longreach keine Hostels und keine YHAs (Jugendherbergen).

Hotels / Motels
Eine  Liste von Unterkünften des Longreach Visitor Centres
 Hotelauswahl

 ANREISE:
Zug
SS-spirit-02-800Der "Spirit of the Outback" fährt von Brisbane über Rockhamton zweimal wöchentlich nach Longreach.

 Reportage zum "Spirit of the Outback" von Sabrina Schaller
 Zugtickets für den "Spirit of the Outback"

Flug
Qantas fliegt in ihre "Geburtsstadt" täglich von Brisbane für ca. 180 A$ (one way).

Bus
Longreach ist auf der {aricolorbox activeType="article" opt_width="800" opt_height="670" id="587" link="Greyhound-Strecke Brisbane - Mount Isa" title="Greyhound Fahrpläne"}{/aricolorbox} einmal täglich zu erreichen. Macht man einen kleinen Umweg über Toowoomba, hat man täglich noch eine 2. Option. 


TOUREN:
Halbtages-, Tages- und Mehrtagestouren mit  Aussie Outback Tours (eine Empfehlung von Reisebine)

LINKS:

 Longreach Tourist Information
 Stockman's Hall of Fame
 Qantas Founders Museum
 Barcaldine Tourist Information

© Text & Fotos: Sabrina Schaller; Foto oben: Tourism Queensland

Mit dem Zug nach Longreach

The Spirit of the Outback

spirit-sab15-800

Eine faszinierende Reise von Rockhampton mit dem “Spirit” und erleben, was “Outback” wirklich bedeutet.

> LETZTE CHANCE <

Alles muss raus!

Teaser-800

40% Rabatt

auf alle Reisebine-Shop Restbestände!
Reisekissen, Gepäckschlösser und vieles mehr!
Für Selbstabholer in Berlin.

zu den Angeboten

Im Outback auf Schatzsuche gehen

SAB-opal2-600

  • Das authentische Outback kennenlernen
  • auf Farmen übernachten
  • auf Opalsuche gehen
     

Erlebe eine außergewöhnliche Tour dort, wo Australien noch echt ist

die Outback-Touren

Mit einem Off-Road Camper durch Australien

Safari-300

Du träumst davon, mit einem Geländewagen, in dem man auch schlafen kann, ins Outback zu fahren?
Wir vermitteln dir ein ganz persönliches und individuelles Angebot inklusive Beratung.
 

  mehr Infos  

Du wirst zu unserer Autoseite weitergeleitet

Plane Deine Australienreise
... finde Tipps & Infos auf über 600 Seiten

Noch Fragen?
... rufe uns an

Persönliche Beratung
... vereinbare einen Termin mit uns in Berlin

Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin

Tel:  030 - 889 177 10
Fax:  030 - 889 177 11

email-2-icon   Kontaktformular