Kleiner Darwin-Guide

Autofahren-Australien.de

Alles zu Campermiete & Autokauf in Oz & NZ

RB-Autoseite-300

Reisebineblog.de

Der Blog mit aktuellen Reise-News aus Australien & Neuseeland

RB-BlogSeite-neu-300

Reisebineforum.de

Das große Reise-Forum mit über 100.000 Beiträgen

RB-ForumSeite-300

noch mehr Reisebine
030 - 889 177 10
Mo-Fr 10-18 Uhr


Tipps & Informationen zum Northern Territory

zusammengestellt von Rubina Varago & Sabine Hopf

 

SAB-Darwin-Bridge-762

 

Darwin hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Seit seiner Gründung im Jahr 1869 mit gerade einmal 135 Siedlern (heute hat die Stadt rund 127.000 Einwohner) wurde es dreimal durch Zyklone und einmal während eines Luftangriffs der Japaner 1942 fast vollständig zerstört. Jedes Mal bauten die Bewohner ihre Stadt wieder auf. Das letzte Mal 1974, nachdem Zyklon Tracy sie am Weihnachtsabend überraschte. Dieses Mal mit stabileren Baumaterialien und besserer Bauweise.

SAB-Darwin-Bombing-900Darwin ist nicht nur die Hauptstadt des Northern Territories, sondern auch die nördlichste Großstadt Australiens. Sie liegt am Rande eines natürlichen Hafenbeckens, das in seinen Ausmaßen größer als der Sydney Harbour ist.

Das Bemerkenswerteste an Darwin ist sein Klima. Für Europäer ist es ungewohnt schwül. Obwohl die Temperaturen das ganze Jahr über mit einem Durchschnitt von 33 Grad gleichbleibend sind - an "kühlen" Tagen sind es 32 Grad und an "heißen" 34 Grad - schwankt die Luftfeuchtigkeit von 50% im Winter (Juni/Juni) zu 95% im Sommer (Dezember-April), was jedoch für die "gefühlte Schwüle" kaum einen Unterschied macht.

Am besten sollte man Darwin in der Trockenzeit zwischen April/Mai und September besuchen. Sonnige, trockene Tage und verhältnismäßig angenehme Nächte lösen einander ab. In der Regenzeit zwischen Oktober und März kann es dafür richtig gießen und unerträglich schwül werden.

TNT-PeterEve-Darwin2-700Etwa 30% der Gesamtbevölkerung der Stadt sind Griechen. Sie bilden die größte ethnische Community der Stadt. Jedes Jahr im Juni findet das Festival "Glenti" statt, bei dem ein bunter Einblick in die griechische Gemeinschaft Darwins gewährt wird.

Viele Kulturen leben in dieser kleinen aber feinen Stadt zusammen und genau daher rührt der entspannte und nette Lebensstil Darwins: Eine Stadt, die sich mit ihren zahlreichen Festivals und Outdoor-Aktivitäten besonders gut im Freien erleben lässt. Die Erkundung erfolgt gemütlich zu Fuß mit Hilfe der kostenlosen Stadtpläne, die man am Visitor Centre (Bennett Street 6  - Ecke Bennett und Smith Street) erhält. Man kann sie auch am Ende dieser Seite als PDF-Datei herunterladen.

In der Nähe der Stadt befinden sich übrigens viele bemerkenswerte Landschaften wie zum Beispiel Savannen, Klippen, Schluchten, Wasserfällen und –pools.

 

Anreise

Mit dem Flugzeug

INTERNATIONAL:
Darwin wird von zahlreichen internationalen Fluggesellschaften angeflogen: Malaysia Airlines (aus Kuala Lumpur kommend) , Airasia (aus Bali oder Jakarta kommend), Silkair (aus Singapore kommend) und Philippines Airlines (aus Manila kommend) bieten in ihren Streckennetzen auch Flüge in die Hauptstadt des Northern Territories an.

INNER-AUSTRALISCH:
Innerhalb Australiens bieten Qantas und Jetstar Flüge aus Brisbane, Sydney, Melbourne, Adelaide, Perth und Alice Springs an. Mit Airnorth kann man aus Townsville und Broome nach Darwin fliegen und Tigerair bietet einen Flug aus Brisbane an.

SAB-Darwin-AirportShuttle-800Einmal am Flughafen gelandet, kommt man recht einfach ins Stadtzentrum:

  • Mit dem öffentlichen Bus fährt man mit der Buslinie 3 vom Darwin International Flughafen nach Casuarina, wo man in die Buslinie 4 nach Darwin City umsteigt. Die Fahrt mit dem ÖPNV dauert ca. 1 Stunde; ein Ticket dafür kostet 3 A$ und es gilt bis 3 Stunden nach dem Abstempeln.
  • Es gibt auch einen Airport Shuttle Service, der den Ankömmling direkt in seine Unterkunft in der Stadt bringt (siehe Foto rechts). Ein Ticket kann man sowohl im Voraus im Internet buchen als auch direkt am Flughafen neben dem Gepäckkarussell kaufen. Der Preis für ein One-Way Ticket liegt zwischen 11 und 18 A$, je nach Anzahl der Teilnehmer.
  • Taxis sind die teuerste Variante, um in die Stadt zu kommen. Um die 33 A$ sollte man für die Strecke zwischen Flughafen und dem Stadtzentrum berechnen.

 

Mit dem Zug

SB Ghan -5 800Seit 2004 durchquert der legendäre Zug „The Gahn" den australischen Kontinent von Süden über Alice Springs nach Norden. Ein einzigartiges Erlebnis!
Der Zug fährt nur einmal und im Winter sogar zweimal wöchentlich.

 Infos & Bahntickets

 

Mit dem Bus

Greyhound bietet drei Verbindungen zwischen Darwin und anderen Städten Australiens in seinem Streckennetz an.

  • Broome --> Darwin
  • Alice Springs --> Darwin
  • Townsville --> Darwin (über Tennant Creek)

Mehr Infos dazu findet ihr in der Rubrik Busfahren in Australien

 

Mit eigenem PKW

Darwin ist mit den anderen Bundesstaaten sehr gut durch asphaltiere Überlandstraßen verbunden. Für Abenteurer sind auch die weniger befahrenen Routen geeignet.
Auf unserem Autofahren-Portal findest du auch viele Routenvorschläge und Tipps rund ums Autofahren in Australien und dem Outback.

Fortbewegung in der Stadt

Darwin ist extrem weitläufig. Viele interessante Punkte wie z.B. den Mindl Beach oder Cullen Bay erreicht man am besten mit dem Bus. Das öffentliche Busnetz ist sehr gut. Tickets können bei „Interchanges" (am Ende der Smith Street) oder direkt beim Busfahrer gekauft werden und kosten 3,- A$ (Vollpreis). Tageskarten kosten 7,- A$ und Wochenkarten 20,- A$.
Studenten einer Hochschule im Northern Territory fahren sogar kostenlos. Hier kannst du das Busstreckennetz Darwins herunterladen und unter diesem Link findest du einen Routenplaner.

Die Sealink-Fähre verbindet Darwin und Mandorah, wo du am "Ukulele and Folk Festival" Ende Juni teilnehmen kannst – sowie Darwin und Tiwi Islands – die wegen ihrer Aboriginal Kultur und der tropischen Insellandschaft berühmten Inseln. Die Preise liegen um 25 A$ für Mandorah (hin und zurück) und um 80 A$ für Tiwi Islands (hin und zurück).

Unterkünfte

SAB-MirambeenaResort2-600Obwohl es in Darwin eigentlich genügend Unterkunftsmöglichkeiten der verschiedenen Kategorien von Luxushotels über Pensionen bis hin zu Backpacker Hostels gibt, ist die Situation als dramatisch zu bezeichnen. Nicht nur, dass fast alle Hotels maßlos überteuert sind, sie sind oft auch über Wochen hinaus ausgebucht. Minengesellschaften der umliegenden Abbaugebiete buchen ganze Hotels wochenlang für ihre Belegschaft und zahlen dafür nahezu "jeden" Preis. Für Touristen bleiben dann oftmals nur wenige Zimmer zu horrenden Preisen übrig.

Backpacker-Hostel sind reichlich vorhanden, jedoch stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis hier ebenfalls nicht. Meist sind sie wenig ansprechend, oft ausgebucht und hin und wieder lässt auch die Freundlichkeit zu Wünschen übrig.

Das heißt:
Wer in Darwin übernachten möchte, sollte sich zum einen rechtzeitig um eine Unterkunft kümmern und die Preise aufmerksam vergleichen und zum anderen ein paar Extra-Dollar für eine überteuerte Unterkunft einplanen.

Die meisten Hotels befinden sich im Stadtzentrum, eine ganze Reihe liegt aber auch außerhalb (inklusive Cullen Bay). Für diejenigen, die nur kurz in der Stadt sind, ist die Lage entlang der Esplanade und der Mitchell Street ideal.

Reisebine-Empfehlungen:

 Das YHA-Darwin
 Das Mirambeena Resort

Eine ganze Reihe Backpacker Hostels befinden sich auf der Mitchell Street unmittelbar in der Innenstadt. Das  YHA Darwin liegt ein klein wenig abseits, jedoch immer noch zentral und gilt als das beste Hostel Darwins.

Um das tropische Klima zu genießen und auf die Reisekasse zu achten, ist für Camper- oder PKW-Reisende das Camping empfehlenswert. Schon ab 15 A$ pro Nacht kann man einen Campingplatz mit Strom übernachten.

Sehenswertes & Kultur

Darwin ist als lebendige Hafenstadt bekannt. Am besten spaziert man zum Sonnenuntergang nach einem köstlichen Abendessen in einem der vielen Hafenrestaurants auf dem Precinct Hafendamm entlang, von wo man eine atemberaubende Kulisse bewundern kann. Der Hafendamm ist ein historisches Relikt des Zweiten Weltkrieges und heute der Standort der Perlenindustrie.

SAB-Darwin-Wellenbad-700Am "Darwin Waterfront" kannst du dich in einem Wellenschwimmbad erholen und nicht weit davon an einem vor gefährlichen Tieren geschützten Strandabschnitt baden. Das Waterfront erreicht man, indem man am Ende der Fußgängerzone (Smith Street) immer gerade aus läuft, bis man eine lange Fußgängerbrücke erreicht (siehe Foto ganz oben), diese bis zum Ende entlanggeht und dann mit einem Fahrstuhl nach unten in den Hafen fährt.

Als Liebhaber von Natur und wilden Pflanzen solltest du die George Brown Darwin Botanic Gardens nicht verpassen (etwas außerhalb der Innenstadt): mehr als 400 Palmensorten findest du hier und wanderst zwischen vielen Landschaften umher. Diese Gardens sind übrigens eine der wenigen weltweit, die auch Süßwasser- und Meereswasserpflanzen beherbergen.

Ein absolutes Must-Do in Darwin sind die Mindil Beach Sunset Markets. Zwischen Mai und Oktober, immer Donnerstag und Sonntag ab 17 Uhr, bieten die zahlreichen Stände des Markts jede Menge kulinarische Erlebnisse, handgemachte Souvenirs und Kunstwerke sowie ganz viel Spaß. Der Eintritt ist frei.

Solltest du im August in Darwin sein, kannst du das Darwin Festival besuchen. Musik, Theater, Tanz, Ausstellungen und Veranstaltungen jeder Art unterhalten viele Touristen und Einheimische in der tropischen Regenzeit im Festival Park der Stadt (kostenpflichtiger Eintritt).

SAB-Darwin-Crocosaurus1-700Wem es nichts ausmacht, Tiere in "nicht-artgerechter Haltung" zu sehen, für den bietet sich ein Besuch im Crocosaurus Cove an (siehe Foto rechts): In diesem großen Aquarium mitten auf der Mitchell Street können Besucher Riesenkrokodile beobachten (Eintrittskarte ab 32 A$) oder sogar füttern, sofern man eine VIP-Tour bucht (ab 79 A$). Sollte die Entfernung zum Raubtier noch zu groß sein, kann man über das Baden mit Krokodilen nachdenken (ab 120 A$ pro Person).

In Darwin befinden sich viele Museen zur Aboriginal-Kultur, wie zum Beispiel das Museum und die Kunstgalerie des Northern Territories oder die berühmten Aboriginal Kunstzentren und –galerien auf Tiwi Island. Hier findest du auch eine große Auswahl an Aboriginal Geschenken und Souvenirs.

Da der Zweite Weltkrieg so eine bedeutende Rolle für die Geschichte der Stadt gespielt hat, lohnt es sich, auch das Militärmuseum zu besichtigen (Eintrittskarte = 14 A$).

Eine große Auswahl an Touren, die in Darwin starten, findest du in unserer Tourendatenbank.

Essen & Trinken

SAB-Darwin-Mindl-700Die Küche des Northern Territory ist stark vom Geschmack der am nächsten gelegenen Länder geprägt. Daher kannst du viele indonesische Gerichte in Darwin probieren wie z.B. Erdnusssoße Satays, Gado-Gado oder Noodles. Auch die thailändische Küche ist in der Stadt sehr beliebt, wie die Tom Yum Suppe oder der Grüne Curry.
Desserts und tropischem Obst fehlt es nicht an einer bunte Mischung. Diese offenbart sich ganz besonders auf den Mindil Beach Sunstes Markets, wo an mehr als 60 Essensstände jede Menge Leckereien angeboten werden.

Was die einheimische Küche angeht, sind Krokodil- und Büffel-Fleisch etwas, das du fast nur hier finden wirst. Fische wie Barramundi, Tintenfisch und Krabben gibt es natürlich auch. Am besten bekommt man sie fangfrisch auf dem Darwin Fish Market. Wer sich für etwas Einfaches entscheidet, kann zwischen Fish & Chips, Burger oder Spanferkel wählen.

Wer auf Wein steht, sollte die lokalen Obstweine kosten.

Rund um die Mitchell Street gibt es zahlreiche Cafés und Restaurants, aber eine große kulinarische Auswahl findest man auch im Hafenviertel und in Cullen Bay – sogar mit Blick auf das Wasser.
Besonderer Tipp für Essens- und Weinliebhaber: jedes Jahr am "May Day" Wochenende findet das Taste Festival in Darwin Skycity (das berühmte Casino) statt, wo man eine Auswahl an Boutique-Bieren sowie ausgezeichnete Weine und Sekte kosten kann.

Ausgehen in Darwin

Im Victoria Hotel gibt es ein unter Backpackern beliebten Pub, wo man Billard spielen und sich mit Live Musik unterhalten lassen kann. Etwas Ähnliches bietet das Top End Hotel. Sogar ein Club und ein Biergarten gehören hier dazu.

SAB-Darwin-pub-700Das Deckchair Kino ist das beliebteste Freiluftkino Darwins. Hier kann man gemütlich auf einem Liegestuhl einen Film anschauen und sich entweder das eigene, mitgebrachte Essen oder die von der Bar angebotenen Leckereien schmecken lassen (ab 22 A$).

Der größte Club Darwins heißt Discovery. Hier kannst du zwischen drei Dancefloors wählen.

Ist man Fan von irischem Guinness, sollte man eines im Shenanngans' trinken, vielleicht sogar auf der Riesenterrasse während einer der vielen Parties.

Eine schöne Terrasse mit Blick auf die Stadt und Live Musik bietet die Deck Bar, wo die Atmosphäre etwas ruhiger ist.

Wenn du Lust auf Theater hast, bietet sich das Brown's Mart an: ein klassischer Treffpunkt nicht nur für Theaterstücke, sondern auch für Live Musik und Kurzfilme.

 

© Fotos: Sabine Hopf, Tourism NT (Peter Eve); Stefanie Stadon

> LETZTE CHANCE <

Alles muss raus!

Teaser-800

40% Rabatt

auf alle Reisebine-Shop Restbestände!
Reisekissen, Gepäckschlösser und vieles mehr!
Für Selbstabholer in Berlin.

zu den Angeboten

Touren von Alice Springs
Uluru - Kings Canyon - und mehr

JA-CIMG8784-700

Faszinierende Landschaften in der endlosen Weite des australischen Outbacks erleben.

Touren von Alice Springs

Du wirst zu unserer Touren-Datenbank weitergeleitet

Touren von Yulara
Uluru - Kings Canyon - Uluru / Alice Springs

TNT-KingsCanyon-762

Am Ayers Rock Flughafen ankommen und eine Menge Zeit und Kilometer sparen, denn Touren beginnen auch hier.

Touren von Yulara

Du wirst zu unserer Touren-Datenbank weitergeleitet

Touren von Darwin
Kakadu & Litchfield Nationalpark

TAUS YellowWaterBillabong-kl

Die Vielfalt der australischen Tierwelt und faszinierende Landschaften erleben - auf einer Tour in den Kadadu NP, den Litchfield NP und/oder die Katherine Gorge.

Touren von Darwin

Du wirst zu unserer Touren-Datenbank weitergeleitet

Mit einem Off-Road Camper durch Australien

Safari-300

Du träumst davon, mit einem Geländewagen, in dem man auch schlafen kann, ins Outback zu fahren?
Wir vermitteln dir ein ganz persönliches und individuelles Angebot inklusive Beratung.
 

  mehr Infos  

Du wirst zu unserer Autoseite weitergeleitet

Plane Deine Australienreise
... finde Tipps & Infos auf über 600 Seiten

Noch Fragen?
... rufe uns an

Persönliche Beratung
... vereinbare einen Termin mit uns in Berlin

Kontakt

Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin

Tel:  030 - 889 177 10
Fax:  030 - 889 177 11

email-2-icon   Kontaktformular